IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

6 Pages V  « < 3 4 5 6 >  
Reply to this topicStart new topic
> MP3 Kollektion Struktur, Wie sieht das bei euch auf Platte aus?
--n
post Jan 18 2008, 14:42
Post #61


Member


Group: Full Members
Posts: 7
Joined: 15-November 06
Member No.: 3975
Mp3tag Version: 2.37



QUOTE (Manfred Baack @ Jan 17 2008, 14:09) *
Was spricht dagegen, statt Buchstabengruppen für jeden Buchstaben einen Ordner zu vergeben? Das würde die jeweilige Menge an Einträgen in den Subordnern verringern. Wenn anstelle von 7 nun ca. 30 Ordner vorhanden wären, dürfte die Überscht nicht leiden. Oder hast Du nur so wenige MP3s,
dass dann in den Subordnern kaum noch Einträge wären?

Da spricht wohl nichts dagegen. Meine Sammlung beläuft sich momentan auf ~700 Alben (+ 3 Kisten CD's als 'Hardware' in Brotkisten smile.gif), aber einige Vorsortierung-Ordner haben schon etwa 200 Einträge. Das ist wahr.

QUOTE (Manfred Baack @ Jan 17 2008, 14:09) *
Ein Rechenbeispiel für eine kleine Sammlung von 1000 CD-Alben mit je 10 Tracks (also 10000 MP3s): Es sind natürlich Durchscnittswerte (ich verwende Deine Nummerierung).
...
Bei diesem Mengenbeispiel würden sich die Anzahl der Order pro Ebene gleichmäßiger verteilen.

Vielleicht muß ich hier mal umstellen. Ich arbeite viel übers Dateisystem, vornehmlich mit WinCommander, sodass das Scrollen wohl ein Hauptargument für die Sortierung sein dürfte. M.E. ist die Geschwindigkeit bei der Vorsortierung aber das wichtigere Kriterium, in der Alben-Liste braucht man ohnehin eine gewisse Zeitspanne. Mir ist natürlich auch klar, dass Eine Auswahl eines VS-Ordners nach Anfangsbuchstabe nahezu intuitiv erfolgt. Vielleicht ist's auch nur ne Marotte....
S und T werden in jedem Fall weiter Spitzenreiter sein, schon wegen der obigen Ausführungen zu der The-Band Problematik...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
heisubo
post Feb 13 2008, 19:49
Post #62


Member


Group: Full Members
Posts: 74
Joined: 6-January 08
Member No.: 6258
Mp3tag Version: 2.37d



Ein ganz einfache Struktur, aber trotzdem vollständig und schlüssig, wäre:
bei Interpreten-Alben
...\%FELD%\%artist%\%year% - %album%\$num(%track%,2). %title%
bei Sampler-Alben
...\%FELD%\%year%\%album%\$num(%track%,2). %title% - %artist%

Dabei muss %FELD% durch irgendein selbstdefinierten Textinhalt für 'Sampler oder nicht' ersetzt werden. Der Feldname ist beliebig.

Mehr dazu steht unter
http://forums.mp3tag.de/index.php?s=&a...ost&p=29078
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post Feb 24 2008, 13:39
Post #63


Member


Group: Full Members
Posts: 677
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



... also 43499 Tracks habe ich nach meinem Muster durchgezogen. Ich hatte mich 'mal vor Jahren auf "Name, Vorname" festgelegt und auch bis jetzt durchgehalten. Auch wollte ich möglicht immer das Erscheinungsjahr dabei haben.

Ob ich mich heute nochmals für die gleiche Struktur entscheiden würde, weiss ich nicht. Auf jeden Fall hätte ich eine wesentliche Arbeitserleichterung gehabt, wenn ich mich wie Du auf "The ..." beschränkt hätte. Ich habe jetzt nochmal 200 GB vor mir. 'Mal sehen, wieviel Tracks das werden...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
heisubo
post Mar 18 2008, 22:55
Post #64


Member


Group: Full Members
Posts: 74
Joined: 6-January 08
Member No.: 6258
Mp3tag Version: 2.37d



QUOTE (Chronial @ Mar 25 2005, 21:11) *
das nennt man redundanz und ist nie gut.

Auch ich bin dafür, Redundanzen in der Verzeichnis-Struktur zu vermeiden.
Probeweise habe ich eine Genre-orientierte Struktur versucht und festgestellt, dass man dazu ein "Sub-Genre" benötigt. Ich habe das Feld %style% dazu benutzt. Die Klassifizierungen habe ich von Wikipedia übernommen und in einer Exceltabelle stark gekürzt (eingedampft). Eine größere MP3-Sammlung muss man schon akribisch durchforsten, damit man über %genre% - %style% etwas wiederfindet. Eine Alternative zur Buchstabensortierung ist es allemal.

für Interpreten-Alben
...\CD-int\%genre% - %style%\%artist%\%year% - %album%\$num(%track%,2). %title%

für Sampler/Compilation-Alben
...\CD-com\%genre% - %style%\%year%\%album%\$num(%track%,2). %title% - %artist%

Einzelne Tracks habe ich nicht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post Apr 2 2008, 18:34
Post #65


Member


Group: Full Members
Posts: 677
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



QUOTE (Cri§ov @ Jun 11 2005, 12:02) *
noch nicht für eine Benennung von Bildern ... entschieden



Der beste Weg ist meines Erachtens:
1. Cover in die MP3-Datei importieren
2. jpg-Datei löschen
Sollten die MP3's mal pauschal verschoben werden, ist das Cover immer mit dabei.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chronial
post Apr 3 2008, 05:38
Post #66


Member


Group: Full Members
Posts: 65
Joined: 3-February 04
Member No.: 708
Mp3tag Version: x.xx



QUOTE
Sollten die MP3's mal pauschal verschoben werden, ist das Cover immer mit dabei.

Ich hoffe doch mal, dass deine mp3s nicht einfach "pauschal" verschoben werden. Da die mp3s in einem Verzeichnis so oder so immer zusammenbleiben müssen (sonst ist ja das Album zerrissen), macht es überhaupt nichts, wenn dabei ein Cover mitverschoben werden muss.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
heisubo
post Apr 3 2008, 09:15
Post #67


Member


Group: Full Members
Posts: 74
Joined: 6-January 08
Member No.: 6258
Mp3tag Version: 2.37d



QUOTE (Chronial @ Apr 3 2008, 05:38) *
... so oder so immer zusammenbleiben müssen (sonst ist ja das Album zerrissen),

Mit "pauschal" habe ich gemeint, dass eine Sammlung umstrukturiert wird. Natürlich müssen die Tracks der Alben in einem Verzeichnis zusammen bleiben. Ich verwende

bei Interpreten-Alben
...\%FELD%\%artist%\%year% - %album%\$num(%track%,2). %title%
bei Sampler-Alben
...\%FELD%\%year%\%album%\$num(%track%,2). %title% - %artist%
Go to the top of the page
 
+Quote Post
socialbreakz
post Apr 27 2008, 15:24
Post #68


Member


Group: Full Members
Posts: 17
Joined: 19-February 08
From: Magdeburg
Member No.: 6505
Mp3tag Version: 2.46c



Meine Struktur:

x:\genre x\buchstabe x\artist x\album x\cd x\0x - .xxx

Beispiel:

x:\ambient\t\tritratrullala\hocus-pocus (limited edition) (vinyl-rip)\cd 2\01 - intro.mp3

This post has been edited by socialbreakz: Apr 27 2008, 15:24


--------------------
ambient : ritual : industrial : neofolk
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post May 6 2008, 15:28
Post #69


Member


Group: Full Members
Posts: 677
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



QUOTE (socialbreakz @ Apr 27 2008, 16:24) *
...\buchstabe x\artist x\album x\cd x\0x - .xxx

Entfällt eine Ebene, wenn es sich nicht um ein Doppelalbum handelt? Ich würde auf jeden Fall mit $num(%track%,2) arbeiten, damit die Track-Nr. IMMER zweistellig bleibt.

Ich trenne Interpreten-Alben von Sampler-Alben mit jeweils unterschiedlicher Ordner-Struktur ab:

Eine ganz einfache Struktur, aber trotzdem vollständig und schlüssig, wäre:
bei Interpreten-Alben
...\CD-Int\%artist%\%year% - %album%\$num(%track%,2). %title%
bei Sampler-Alben (zusätzlich ITUNESCOMPILATION=1)
...\CD-Sam\%year%\%album%\$num(%track%,2). %title% - %artist%
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post May 8 2008, 13:35
Post #70


Member


Group: Full Members
Posts: 677
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



Ich vermeide Redundanzen. Der Dateiname selbst besteht nur aus Tracknummer und Tracktitel. Die anderen Informationen sind im Pfad untergebracht. Das ist kurz, ist übersichtlich und konsequent. Weil das Ganze Album-orientiert angelegt ist, trenne ich Interpreten-Alben (CD_) und Sampler-Alben (CDs) in separate Verzeichnisse. So kann die Struktur einheitlich durchgehalten werden.
...alle\%language%\%partinset%\%artist%\%year% - %album%\$num(%track%,2). %title%
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ara-fat32
post Jun 20 2008, 16:19
Post #71


Member


Group: Full Members
Posts: 25
Joined: 6-December 04
Member No.: 1353
Mp3tag Version: 2.36c



Bei mir landen alle Alben in dasselbe Verzeichnis, möglichst Logisch, daher Alphabetisch, aber nicht nach Jahreszahl sortiert.
/%artist/%album%/
Die m3u Dateien enthalten im Dateinamen die Informationen über Genre und Jahr.
Bei mir kommen die Covers nicht in die Dateien, das finde ich nicht Heterogen. Dafür werden sie nach dem selben namen wie die m3u Datei hat benannt.

Neue Daten werden bei mir manuell geprüft.
Die Titel hole ich zuerst bei Freedb, so bin ich zunächst mal sicher ob das Album von der Länge her komplett ist, danach prüfe ich ob das Album bei Discogs aufgelistet ist.
Wenn etwas nicht meinen Qualitätsstandards entspricht /dev/null
Player Foobar2k oder Amarok.

Ordnerstruktur ist eigentlich gar nicht so wichtig, das kann jeder nach seinen belieben anpassen.
Aber die Tags! die sollten zumindest das Genre Year, Album, Artist, Track# und Totaltracks besitzen.

Was wir brauchen ist ein Virtuelles Dateisystem.


--------------------
IPB Image
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post Jun 23 2008, 22:44
Post #72


Member


Group: Full Members
Posts: 677
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



QUOTE (ara-fat32 @ Jun 20 2008, 17:19) *
Aber die Tags! die sollten zumindest das Genre Year, Album, Artist, Track# und Totaltracks besitzen.

... und natürlich Tracktitel. Wenn diese Voraussetzung DURCHGEHEND gegeben ist, läßt sich jede Ordnerstruktur daraus erzeugen. Ich habe mich für eine "alben-orientierte" Ordnerstruktur entschieden, die Interpreten-Alben von Sampler-Alben unterscheidet. Redundanzen sollten vermieden werden. Wenn das Cover importiert wurde, hat man den Vorteil, dass auch bei Änderungen der Ordnerstruktur dieses immer mit verschoben wird.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post Aug 5 2008, 18:19
Post #73


Member


Group: Full Members
Posts: 677
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



QUOTE (mbaa3 @ Jun 23 2008, 23:44) *
Go to the top of the page
 
+Quote Post
heisubo
post Aug 11 2008, 12:06
Post #74


Member


Group: Full Members
Posts: 74
Joined: 6-January 08
Member No.: 6258
Mp3tag Version: 2.37d



siehe auch
http://forums.mp3tag.de/index.php?s=&a...ost&p=32549
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andy D.
post Oct 2 2008, 21:42
Post #75


Member


Group: Full Members
Posts: 102
Joined: 18-February 05
From: Berlin
Member No.: 1567
Mp3tag Version: 2.46d



Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich mich mal über eure verschiedenen Ordnerstrukturen schlau machen, bin dann aber auf die Playlists in den Album-Verzeichnissen aufmerksam geworden.

Jetzt mal ne blöde Frage - für was habt ihr Playlists eurer Alben in den Ordnern drinnen?

Ich nehm die nur her, wenn ich mir was individuell zusammenstelle, ein anderer Sinn erschliesst sich mir grad nicht, bin aber immer offen für neues. smile.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post

6 Pages V  « < 3 4 5 6 >
Reply to this topicStart new topic
1 User(s) are reading this topic (1 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



RSS Lo-Fi Version Time is now: 20th October 2014 - 10:44