IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

2 Pages V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Der Königsweg beim Taggen
ckvfox
post May 25 2008, 19:38
Post #1


Member


Group: Members
Posts: 2
Joined: 25-May 08
Member No.: 7088
Mp3tag Version: 2.41



Also, MP3Tag ist ein tolles Tool, keine Frage, aber es besticht (aus meiner Sicht) durch das manuelle taggen, das archivieren, sortieren etc. Was es nicht ist, ist ein Allrounder... und scheinbar gibts den auch nicht.

Ich habe/hatte folgendes Problem:

Ich habe mir ein Buffalo Linkstation Duo gekauft, die als Medienserver fungiert. Demnächst steht der Erwerb einer PS3 an, also u.a. eines Streaming-Clients.

Ergo digitalisierte ich meine CD-Sammlung und führte sie mit meinen Musicload-erworbenen und alten, schlecht getaggen MP3s zusammen. Summasummarum ein stattliches Archiv.

Meine digitalisierten CDs sind in einem recht gut getaggten Zustand. Einige alte MP3s nicht.

Was galt/gilt es zu tun:

Ich möchte alle MP3 auf dem Medienserver mit vernünfitigen Tags ablegen. Title, Artist, Album und Track (sofern gegeben) und Genre, Jahr, BPM und Lyrics, damit ich sowohl am PC, an der Ps2, am Notebook und auf dem Ipod Spaß an der Sammlung habe.

Folgende Tools habe ich ausprobiert:

zum manuellen Taggen
natürlich MP3Tag

zum automatisierten Ergänzen von fehlenden Tags
The Godfahter
Musicbrainz Picard
Mediamonkey

zum Taggen des Genres itunes-lastfm-tagger-beta

zum Download von Covern
itunes

Zum Ergänzen der BPM-Infos
MixMeister BPM Analyser

Zum Normalisieren
MP3Gain

Warum nicht alles in einem?

Das frag ich mich auch... aber beim aktualisieren von Tags aus dem Internet half mir nur Picard, alle anderen Tools gaben mir mehrere Optionen zur Auswahl, bei einer Sammlung meiner Größe ein unmögliches unterfangen.

Insbesondere beim Zuordnen von Alben lebe ich eher mir Unschärfen als mit Abfragen.

Also, erstmal MP3Tag zum Ausmisten genutzt, dann Picard um fehlende Tags Interpret, Titel, Album zu ergänzen, dann Cover mit Itunes geladen, dann normailisert mit MP3Gain, dann mit dem itunes-lastfm-tagger Genre-Informationen hinzugefügt, dann mit dem MixMeister BPM Analyser BPM aktualisiert und als Tag hinzugefügt.

Meine Frage:

1. Habe ich ein Tool übersehen welches alles kann, ggf. eines der o.g. falsch genutzt? Bedingung: Freeware!
2. 2 Dinge sind noch offen,
  • Das automatische Erstellen von Playlists
  • Das Hinzufügen von Lyrics in den Tag

Erstellen von Playlists können Dutzende Tools, ich meine das AUTOMATISCHE Erstellen! Also eine Playlist nach Interpret, Album, Genre, Jahr, BPM-Range... Also nach Infos, die in den Tags vorhanden sind. Tools die Playlists auf Basis von Ordner anlegen habe ich gefunden, die meine ich aber nicht. ich habe keine Ordnerstruktur, ich wüsste nicht wofür? Kein Mediaplayer orientiert sich danach sondern nur nach Tags...

Lyrics... hier hab ich nur 2 Tools gefunden, die "automatisches" Hinzufügen versprechen. Einaml EvilLyrics, aber nur vom jeweils gehörten Lied, ich will die ja auf einmal runterladen und nicht nur wenn ich das Lied höre... das andere, der iTunes Lyric Downloader (auch von svankruistum) tuts bei mir leider nicht sad.gif

Kennt jemand ein Tool, welches Playlists automatisch erstellt und eines, welches Lyrics in den Tag integriert?

Womit ergänzt ihr automatisch fehlende Tags, insb. auch "außergewöhnliche" wie Genre, Jahr, BPM, Lyrics?

Womit holt ihr euch Alben-Cover?

Gibt es DAS Tool, was alles gut kann?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
heisubo
post May 26 2008, 20:43
Post #2


Member


Group: Full Members
Posts: 74
Joined: 6-January 08
Member No.: 6258
Mp3tag Version: 2.37d



QUOTE (ckvfox @ May 25 2008, 20:38) *
Womit holt ihr euch Alben-Cover? Gibt es DAS Tool, was alles gut kann?

Teilantwort:
1. cover-paradies (Edit Moderation: Link entfernt)
2. Ich glaube, ein Tool das alles gut kann gibt es nicht.
3. zu "ich habe keine Ordnerstruktur, ich wüsste nicht wofür"
Ein Beispiel von vielen, insbesondere bei großen Sammlungen:
einfachst wäre ...\Artist\Album\Tracknummer. Tracktitle
um die Alben zusammen zu halten. Cover den jeweilen Album zu zuordnen usw.
Aber zwingend braucht man eine Ordnerstruktur, weil es vorkommem kann, dass ein und derselbe Track auf verschiedenen Alben erschienen ist, z.B. zusätzlich auf einem Sampler. Oder: Hinter ein und derselben Tracknamen auf verschiedenen Alben verbergen sich verschiedene Version z.B. Studio/Live.
Eine ähnliche Auffassung steht unter http://forums.mp3tag.de/index.php?s=&a...ost&p=27836
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post May 26 2008, 20:51
Post #3


Member


Group: Full Members
Posts: 668
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



QUOTE (heisubo @ May 26 2008, 21:43) *
...um die Alben zusammen zu halten...

iTunes schmeißt alles durcheinander, wenn nicht bei Samplern ITUNESCOMPILATION=1 gestzt wurde.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ckvfox
post May 28 2008, 07:09
Post #4


Member


Group: Members
Posts: 2
Joined: 25-May 08
Member No.: 7088
Mp3tag Version: 2.41



Womit legt ihr denn die Orderstrukturen an, also meine files liegen jetzt alle in einem order, welches tool sortiert mir diese nach artist, album?

Weitere Frage, wie bekomme ich albencover und lyrics in den tag? Gibt es eine Moeglichkeit, die in itunes hinterlegten artworks und lyrics in den id3tag zu konvertieren?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post May 28 2008, 16:14
Post #5


Member


Group: Full Members
Posts: 668
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



QUOTE (ckvfox @ May 28 2008, 08:09) *
1. Womit legt ihr denn die Orderstrukturen an?
2. wie bekomme ich albencover und lyrics in den tag?
3. Gibt es eine Moeglichkeit, die in itunes hinterlegten artworks und lyrics in den id3tag zu konvertieren?

zu 1.
... mit MP3Tag natürlich: Konverter Tag-Dateiname.
Die Tag müssen allerdings vernünftig benannt werden. Ich nenne das "Vertaggen".
Aus den Tags läßt nicht nur ein Dateiname generieren, sondern auch ein ganzer Pfad, der dann die Struktur darstellt. Dazu sind allerdings einige Vorüberlegungen nötig. Es ist wenig sinnvoll, alle Track in einem Ordner zu halten. Die einfachste Art wäre "artist\album\track".

Ich gehe einen Schritt weiter und halte die Alben so zusammen, wie sie auf CD erschienen sind.

Wenn die Tracks den jeweiligen Alben im Pfad zugehörig bleiben sollen, ist es zwingend notwendig Interpreten-CD's und Sampler-CD's in getrennten Ordnern zu führen. Dazu wird ein zusätzliches Feld benötigt, man kann z.B. das Feld %language% dafür zweckentfremden (oder ein neues einführen). iTunes hat dazu eingens ein Feld %itunescompilation% reserviert und wertet dieses folgendermaßen aus:
bei Sampler-CD's ist iTunesCompilation = 1
bei Interpreten-CD's ist das Feld iTunesCompilation nicht vorhanden.
Mit einer IF-Anweisung könnte man das auswerten. Einfacher (und übersichtlicher) wird es mit einem zusätzlichen Feld. Wie oben erwähnt wird z.B. in %language% mit einem festen Text "CD-Interpr/CD-Sampler" Sampler von Nicht-Sampler unterschieden:

Interpreten-CD's (entspr. iTunesCompilation nicht vorhanden)
...\%language%\%artist%\%year% - %album%\$num(%track%,2). %title%
...\CD-Interpr\_Artist_\_Jahr_ - _Album%\_Track-Nummer__. _Titel_

Sampler-CD's (entspr. iTunesCompilation = 1)
...\%language%\%year%\%album%\$num(%track%,2). %title% - %artist%
...\CD-Sampler\_Jahr_\_Album_\_Track-Nummer__. _Titel_ - _Artist_

Zweckmäßig ist, das Erscheinungsjahr mit zu berücksichtigen.
- bei Interpreten-Alben wird nach Interpret und dann dessen Alben nach Jahr sortiert.
- bei Sampler-Alben wird chonologisch sortiert (es gibt ja keinen einheitlichen Interpreten pro Album).

Das obige Beispiel hat zwei Vorteile:
1. Sampler und Nicht-Sampler haben die gleiche Verzeichnistiefe.
2. Es gibt keine Redundanzen, d.h. jedes Feld (artist,year,track,title) kommt nur EINMAL vor und das sowohl bei Sampler als auch bei Nicht-Sampler.

Der MP3Tag-Konverter Tag-Dateiname muss natürlich getrennt für Sampler und Nicht-Sampler angewandt werden. Wenn alle MP3s geladen sind, läßt sich dies leicht mit dem "Filter" realisieren (vgl. Ansicht - Filter oder F3).

Wenn es einfacher sein soll, oder die Information für %YEAR% nicht zur Verfügung steht, kann man das Erscheinungsjahr weglassen. Dann haben Sampler und Nicht-Sampler aber nicht mehr die gleiche Verzeichnistiefe. Alternativ würde sich %genre% anbieten.
...\%language%\%genre%\%album%\$num(%track%,2). %title% - %artist%
...\CD-Sampler\_Genre_\_Album_\_Track-Nummer__. _Titel_ - _Artist_
Dann stimmt es wieder. vgl. http://forums.mp3tag.de/index.php?s=&a...ost&p=27836


zu 2.
Dau gibt es fertige Funktionen
vgl. Aktionen - Albumcover aus Datei importieren
und Aktionen - Textdatei importieren.
Für Albumcover gibt es auch einen Export, für eine Textdatei (Lyrics) dagegen nicht.

zu 3.
Ich sehe keine direkte Möglichkeit, die in iTunes hinterlegten Cover und Lyrics in den Tags zu kopieren. iTunes ist für mich ziemlich undurchsichtig. Ich benutze iTunes nur zum Laden des iPod's. Deshalb gibt es bei mir nur die "Daten-Einbahnstraße".
1. MP3tag zum "Vertaggen" und Ordnerstruktur anlegen
2. iTunes zum Übertragen auf den iPod, ggf. auch noch zum Podcast's downloaden.
3. iPad zum Musik hören.
... und keinen umgekehrten Weg.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post May 28 2008, 17:33
Post #6


Member


Group: Full Members
Posts: 668
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



QUOTE (mbaa3 @ May 28 2008, 17:14) *
Nachtrag zu 1: Die Tags müssen allerdings vernünftig benannt werden...

Es muss nicht unbedingt manuell sein. Es gibt auch noch eine "amerikanische" Variante, die allerdings separat installiert werden muss. Mir ist dieser "Picard Tagger" zu ungenau. Alles in allem ist der MusicBrainz Picard Tagger ein sehr intessanter Ansatz, grosse MP3-Sammlungen automatisch zu "vertaggen" und mit MP3tag ordnen zu lassen.
Vgl. http://forums.mp3tag.de/index.php?s=&a...ost&p=27929
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornet
post Nov 13 2008, 00:14
Post #7


Member


Group: Members
Posts: 2
Joined: 12-November 08
Member No.: 7897
Mp3tag Version: 2.42



Hallo

Ich bin neu hier und habe da ein paar Fragen. Ich will demnächst meine komplette CD-Sammlung digitalisieren und möchte alle Dateien von Anfang an gut taggen.

Ich habe bisher die zwei Programme Musicbrainz Picard und natürlich Mp3tag ausprobiert. Beide haben mir relativ gut gefallen.

Wie geht ihr vor, wenn ihr eine ganze Sammlung von Stücken vertaggen wollt? Ich habe mir folgendes vorgehen überlegt:
1. Automatisches Taggen mit Picard
2. Manuelles Taggen mit Mp3Tag
3. Cover laden (siehe weitere Fragen wegen Programm)
4. Mit Mp3tag die Dateien umbenennen und Covers aus Dateien importieren

Was haltet ihr von diesem Vorgehen?

Noch ein paar Fragen:
- Ich habe gelesen, dass bei Musicbrainz Picard die Qualität der Informationen besser ist als bei freedb o.ä. Sollte ich deshalb für das automatische Taggen vorallem Picard verwenden?
- Mit welchem Programm kann ich automatisch Cover-Bilder runterladen?
- Sollte ich die Cover-Bilder in die Tags mit einschliessen?
- Ist es mit Mp3tag möglich, für jedes Album in der Sammlung und in einem Rutsch, automatisch eine Playlist zu erstellen und diese im entsprechenden Album-Ordner zu platzieren? Bisher habe ich nur eine Funktion für alle ausgewählten Dateien gefunden.
- Ist es möglich, bei Mp3tag die Datei mit dem Befehl "Tag-Dateiname" zusätzlich zu verschieben, ähnlich wie bei Picard?

Wenn möglich möchte ich iTunes nicht benutzen müssen.
Habt ihr noch ein paar Ratschläge für mich?

mfg
Hornet

This post has been edited by Hornet: Nov 13 2008, 00:17
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post Nov 13 2008, 19:29
Post #8


Member


Group: Full Members
Posts: 668
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



QUOTE (Hornet @ Nov 13 2008, 01:14) *
Noch ein paar Fragen: ... ... Habt ihr noch ein paar Ratschläge für mich?

Zu 1+2: Wahrscheinlich vernünftiger als mit Audiograbber und CDDB. So habe ich es vor Jahren gemacht, wobei ich Audiograbber sinnvoll voreingestellt habe.
Zu 3: Dazu gibt es im Forum verschiedene Web-Abfrage-Tools. Amazon.de verändert auch die anderen Tags, was sehr ärgerlich ist. Suche nach COVERART.
Zu 4a: Dau habe ich schon viel geschschreiben. Ich benutze
für Interpreten-Alben ...\%language%\%artist%\%year% - %album%\$num(%track%,2). %title%
und für Sampler-Alben ...\%language%\%year%\%album%\$num(%track%,2). %title% - %artist%
Wenn alles korrekt "vertagt" ist, gibt es keine Redundanzen.
Zu 4b: Mit COVERART lassen sich die Cover direkt importieren; Album für Album.
Solltest Du Cover aus Dateien importieren, z.B. front - back - CD, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Z.B. Track02=front, Track03=back, Track04=CD usw. Dazu habe ich mir ein "Macro" gebastelt. Siehe Forum "Cover verschieben"

1. Frage: Ich glaube eher Mal so Mal so
2. Frage: Ich kenne keines, obwohl ich intensiv gesucht habe.
3. Frage: Ja Cover importieren und die JPG-Dateien anschließend löschen. Siehe Forum "Cover verschieben"
4. Frage: Ja
5. Frage: Was meinst Du mit "zusätzlich zu verschieben"? MP3TAG kopiert nicht, sondern verschiebt!
Ratschläge: %genre% zwar benennen, aber nicht für die Ordnerstruktur verwenden. Mölicht immer %year% ermitteln. Interpreten nach deutschem Muster zu benennen, z.B.
Clapton, Eric
Jethro Tull
Louis, Jerry Lee
Siehe auch "MP3 Kollektion Struktur" http://forums.mp3tag.de/index.php?s=&a...ost&p=27836 vom 24.12.07 00:22. Die Struktur habe ich inzwischen verfeinert und leicht abgeändert. Bei Fragen bitte eine Mail an mich.

This post has been edited by mbaa3: Nov 13 2008, 19:45
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornet
post Nov 13 2008, 22:37
Post #9


Member


Group: Members
Posts: 2
Joined: 12-November 08
Member No.: 7897
Mp3tag Version: 2.42



Danke schon mal für die schnelle Antwort! Das bringt mich schon einen grossen Schritt weiter.

Mir sind noch zwei zusätzliche Fragen eingefallen:
- Was würdest du für eine Ordnerstruktur für Alben, die mehrere Discs haben, empfehlen?
- Wenn ich im Album-Ordner noch zusätzliche Dateien (z.B. txts, Links, Cuesheets) ablege, gibt es dann irgendwie die Möglichkeit, diese ebenfalls automatisch zu verschieben? Ansonsten müsste ich sie immer von Hand verschieben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pueblo funky
post Nov 16 2008, 07:56
Post #10


Member


Group: Full Members
Posts: 61
Joined: 8-October 08
Member No.: 7691
Mp3tag Version: 2.48



Also ich verwende folgende Struktur auf meiner Festplatte:

In zB "D:\Music\Tracks" für jedes Jahr ein Directory (zB 1960 ... 2008, Unknown). Der File-Name (ein Track) hat das Format "Artist_Title_(Version)_[Label].xxx" wobei nach "[Label]" noch evtl. Zusatzinfo kommt wie zB: "Vinyl-12-45-Promo" ... oder auch "_II" bzw "_III" usw. wenn ich den Track mehrmals auf der Festplatte habe.

Es sei mal gesagt, daß ich wo CD/Vinyl-Qualität da, auch WAV-Dateien grundsätzlich vorerst bleiben. Aktuelle Musik bekomme ich (als DJ) hauptsächlich als MP3 bemustert.

Mit dieser Lösung (Root-Sortierung ist "Year" - wann dieser Track das erste Mal in dieser Version erschienen ist) brauche ich später nicht die Files auf einer Festplatte auf die andere verschieben (wenn voll) - wie wenn ich das mit Root-Sortierung "Artist" machen müßte um zB alle A-E auf der 1. Festplatte usw. zu haben.

Natürlich kommen noch in den alten Jahren neue Tracks dazu (dh. ein bisserl Rumschieben bleibt (vorerst)). Als DJ - einmal 70er/80er auflegen, dann wieder an einem anderen Abend Aktuelles - tue ich mir mit dieser Lösung leichter, als jedes Mal alle Festplatten mitnehmen zu müssen ;-).

Zum Taggen verwende ich dzt. Tag & Rename - da hier auch WAV Files mit ID3 unterstützt werden. WAV hat hier auch den Vorteil, daß die TAG's problemlos hinten angehängt werden, also nicht neu geschrieben werden müssen. ID3v2.4 erlaubt das auch für MP3's - aber ich glaube das unterstützt kein Tool - sowohl schreibend als auch lesend.

Weiters finde ich auch den Ansatz vom DJ Tool "Serato Scratch Live" (von Rane) genial. Hier gibt es im Root jeder Festplatte eine Hidden-Datei, welche die Musik-Kollektion der Festplatte beinhaltet.

Vorteile:
- ein Einzel-Auslesen jeden Files bei Programmstart ist nicht notwendig - alles steht dort quasi in einer Datenbank in Sekundenschnelle zur Verfügung - Updates & Checks laufen im Hintergrund.
- ein Dazu-/Abhängen einer Festplatte auf einem anderen PC / Laptop usw. funktioniert problemlos, man muß diese Files nicht noch einmal importieren usw.
- Das Tool tagged auch WAV's (leider die BPM's dzt nicht mit Dezimalstellen, aber ...) und andere glaube ich wie AIFF usw.
... das Programm kann man auch gratis verwenden - auch ohne Hardware.

Nachteil:
- für Massen-Taggen ist es leider (noch) nicht.

Wenn mp3tag mal WAV+AIFF unterstützt + evtl. die Logik mit der Hidden-Datenbank im Root jeder Festplatte - ist es sicherlich unschlagbar - vor allem auch wegen der Regex-Funktion.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mbaa3
post Dec 4 2008, 18:45
Post #11


Member


Group: Full Members
Posts: 668
Joined: 27-July 06
Member No.: 3485
Mp3tag Version: 2.51



Meine MP3-Ordnerstruktur ist eng an der angelehnt, die neulich von Florian als Beispiel genannt wurde. Die Tracks eines Albums sind jeweils in einem Ordner untergebracht. Interpreten-Alben und
Sampler-Alben sind in getrennten Verzeichnissen. Wenn man wg. einer sehr großen Anzahl von Tracks eine Vorsortierung braucht, kann man folgende Variante einführen:

bei Interpreten-Alben
...\Interpreten\$num(%artist%,1)\%artist%\%year% - %album%\$num(%track%,2). %title%
bei Sampler-Alben
...\Sampler\$num(%year%,3)\%year%\%album%\$num(%track%,2). %title% - %artist%

Bei "Sampler" ist %itunescompilation% = 1
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Timbo
post Jan 2 2009, 15:32
Post #12


Member


Group: Members
Posts: 3
Joined: 2-January 09
Member No.: 8195
Mp3tag Version: 2.42



Guten Tag zusammen.

Das Taggen und sortieren von Musik hat für jeden verschiedene Präferenzen. Der Königsweg ist mir leider noch nicht untergekommen, aber ich habe für mich jetzt einen Weg gefunden, mit dem ich prima zurecht komme.

Ordnerstruktur:

Musik [Hauptordner mit einzelnen MP3s, die keinem Album oder Sampler zugeordnet sind]

Darunter ein Ordner "Alben", mit Unterordnern A-Z. Darin die Interpreten mit jeweiligen Unterordnern für das Album. Den Dateien selber geben ich dann einen Namen nach der Struktur "Interpret - Album - Nummer - Titel". Dann ist für mich gleich im Dateiname ersichtlich, aus welchem Album das Lied ist.
Bei Samplern macht das natürlich keinen Sinn, weil dann die Sortierung durch verschiedene Interpreten durcheinander käme. Dort heißen die Dateien: "Nummer - Interpret - Titel".

Da mir das manuelle Einsortieren und Taggen etwas mühsam erscheint, benutze ich zum rippen von CDs den MediaMonkey. Er kann netterweise die Musik gleich im richtigen Ordner ablegen, da er den ersten Buchstaben miterkennt. Außerdem kann man sich mit ihm recht bequem die Cover von amazon holen. Die sind zwar ab und zu qualitativ nicht so prall, reichen aber für das normale MP3-Player-Display.
Zum sonstigen taggen kommt dann MP3tag zum Einsatz, da die Bedienung schön einfach ist.

Vielleicht konnte ich jemandem helfen, der noch auf der Suche nach einer optimalen Lösung ist. smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
heisubo
post Mar 19 2009, 00:21
Post #13


Member


Group: Full Members
Posts: 74
Joined: 6-January 08
Member No.: 6258
Mp3tag Version: 2.37d



Die optimale Lösung sieht wohl für jeden anders aus. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, gibt es 3 Gruppen:
1. Interpreten-Alben
2. Sampler-Alben
3. Einzel-Tracks ohne Alben-Zugehörigkeit?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
heisubo
post Mar 19 2009, 00:23
Post #14


Member


Group: Full Members
Posts: 74
Joined: 6-January 08
Member No.: 6258
Mp3tag Version: 2.37d



ZITAT(ckvfox @ May 25 2008, 19:38) *
Kennt jemand ein Tool, welches Playlists automatisch erstellt

Das kann MP3TAG!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
muctuy
post Jan 22 2011, 01:51
Post #15


Member


Group: Members
Posts: 4
Joined: 22-January 11
Member No.: 13653
Mp3tag Version: 2.46



QUOTE (Hornet @ Nov 13 2008, 00:14) *
- Mit welchem Programm kann ich automatisch Cover-Bilder runterladen?


QUOTE (mbaa3 @ Nov 13 2008, 19:29) *
Ich kenne keines, obwohl ich intensiv gesucht habe.


ich weiß der thread ist schon alt, aber auch ich hab jetzt mein musiksammlung feinst säuberlich geodnet, sortiert und getaggt. zu obig beschriebenen problem mit den autmatisierten download von covers gibt es da ein kleines, aber feines tool, das sehr brauchbar ist: mp3CoverChanger http://digijay.kilu.de/forum1/viewtopic.php?f=11&t=298

by the way meine vorgehensweise:
1. gesammt musiksammlung mittels der analyse funktion von picard korrekt getaggt. die tracks, die er nicht gefunden hat, mittels der lookup funktion getaggt.
2. mittels mp3tag automatisiert alle files auf das format "interpret - titel" gebracht
3. mittels mp3CoverChanger alle Covers als tag in den files automatisiert (config-file!) gespeichert
4. alle files MANUELL nach genres sortiert. JA, das war viel arbeit (mehrere tage), aber meiner meinung nach ist das sortieren nach genres sehr sehr subjektiv, und es war und ist mir wichtig, dass jedes lied dem genre zugeordnet ist, so wie ICH es beurteile.
5. erstellung der ordnerstruktur. wies jeder gerne hat. für mich war es am sinnvollsten, für jedes genre einen ordner zu erstellen (im zuge von 4.), und darin sind dann die files. (von album-ordnerstrukturen halte ich nichts. ich habe ja auch nicht ein ganzes album, wenn mir nur ein lied davon gefällt.)

just my two cents
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Pages V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 User(s) are reading this topic (1 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



RSS Lo-Fi Version Time is now: 1st August 2014 - 16:55