IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

2 Pages V  < 1 2  
Reply to this topicStart new topic
> Wie Lautstärke von Titeln (MP3) erhöhen?
DetlevD
post Apr 5 2010, 09:22
Post #16


Member


Group: Full Members
Posts: 4794
Joined: 26-May 06
From: Wuppertal, Germany, Planet Earth
Member No.: 3194
Mp3tag Version: 2.61d



QUOTE (poster @ Apr 5 2010, 09:48) *
Das stimmt so nicht. Die von Mp3Gain vorgenommenen Änderungen sind immer reversible.
Wenn Du auf Speicherung der Änderungswerte in MP3Gain verzichtest oder die Ape-Tags verloren gehen, verlierst Du nur die einfache Möglichkeit, zum Ausgangswert zurückzukehren, weil er ja nicht mehr bekannt ist. Mit Mp3Gain kannst Du jedoch ohne Probleme den Pegel immer wieder verändern. Da bleibt nichts "unkkorrigierbar dauerhaft verändert".
Es ist je gerade das besondere Feature von Mp3Gain, dass es dies kann. ...

poster, wenn das stimmen würde, was du über Mp3gGain sagst, woher könnte Mp3Gain den Korrekturwert nehmen, wenn außer der mp3 Audiodatei ansonsten keinerlei Informationen über die frühere Veränderung vorliegen?

QUOTE (poster @ Apr 5 2010, 09:48) *
... Ein MP3 enthält Informationen, wie eine Audiodatei wieder hergestellt werden soll. ...

Das habe ich ja noch nie gehört.
Du meintest wohl: Ein MP3 enthält Informationen, wie eine Audiodatei abgespielt werden soll

QUOTE (poster @ Apr 5 2010, 09:48) *
... Und da gibt es auch Informationen, in welcher Lautstärke die Audiodatei zu hören sein soll. Mp3Gain verändert also lediglich diese Informationen. Du kannst z.B. mit MP3Gain die Lautstärke so stark anheben, dass Clipping auftritt. Im Gegensatz zum Clipping in Wave-Files, das irreversible ist, genügt es bei MP3Gain die Anhebung wieder rückgängig zu machen und alles ist unverändert wie vorher.

So ist das Prinzip bei mp3, aber wenn einmal der "Originalpegel" verloren gegangen ist, dann wird das re-justieren zum Ratespiel.

Mp3Gain verändert den Audioteil der mp3 Datei und damit also auch z. B. den MD5 Hash Wert.

DD.20100405.1022.CEST


--------------------
* Beyond that, don't ask, when you don't know what to do with the answer. *
♥ home is where the heart is ♥
Go to the top of the page
 
+Quote Post
six..pack
post Apr 5 2010, 23:13
Post #17


Member


Group: Full Members
Posts: 6
Joined: 24-April 08
Member No.: 6923
Mp3tag Version: 2.41



Vielleicht mache ich seit Jahren ja alles verkehrt.

mp3Tag und mp3gain schreiben ihre Daten in eigene Bereiche. Dabei ist es egal, womit man zuerst arbeitet.

Selbst wenn man die Tags wieder rauslöscht, dann kommen die sich nicht ins Gehege. Mp3tag läßt allerdings den Speicher leer, mp3gain löscht den Speicher weg. Die mp3 werden kleiner.

Einfach mal mit einem Hex-Editor betrachten.

Allerdings ist die Frage, ob man eine Änderung wieder rückgängig machen will, wenn man sie gemacht hat.

Ich erstelle meine mp3 folgendermaßen:
Ich rippe die CD nicht als mp3, sondern als echte wav-Datei. Dann editiere ich das. Anfang und Ende hat leeren Speicher. Das schneide ich weg.

Danach mache ich eine mp3 davon mit CDex. Anschließend prüfe ich mit mp3gain den Soundlevel.
Ich will maximal +4,5 haben.
Ist es zu groß oder hat es Clipping, dann mache ich die noch vorhandene WAV leiser. Danach wieder konvertieren und prüfen.

Für den normalen Gebrauch auf dem Rechner oder auf CDs / DVDs ändere ich die Gain nicht.
Das mache ich nur, wenn ich mit einem mp3-Player arbeite, da ich keine Lust habe, die Lautstärke dauernd zu ändern.
Aber meine ursprünglichen mp3 sind so, wie ich sie zu Anfang hatte.


Go to the top of the page
 
+Quote Post
poster
post Apr 6 2010, 06:07
Post #18


Member


Group: Full Members
Posts: 456
Joined: 22-March 09
Member No.: 9241
Mp3tag Version: 2.61d



ZITAT(DetlevD @ Apr 5 2010, 10:22) *
poster, wenn das stimmen würde, was du über Mp3gGain sagst, woher könnte Mp3Gain den Korrekturwert nehmen, wenn außer der mp3 Audiodatei ansonsten keinerlei Informationen über die frühere Veränderung vorliegen?

Wir haben uns offenbar missverstanden. Deine Äußerung klang für mich so, dass Du der Meinung bist, dass der Lautstärkelevel nach Verlust der Korrekturtags nicht mehr veränderbar ist.
Ich schrieb ja. dass Du keine Informationen mehr über das ursprüngliche Lautstärkelevel mehr hast. Selbstverständlich kannst Du dann nicht mehr wissen, in welchen Zustand Du sie zurückversetzen musst. Das heißt aber doch nicht, dass das technisch nicht möglich wäre. Es ist nur nicht möglich mit praktiklablem Aufwand. Wenn Du beispielsweise ein Original-Wave hättest, könntest Du durch Vergleich durchaus wieder das Original herstellen. Auch wenn Du Mp3Gain (nicht gerde sinnvoll) so nutzen würdest, um die Laustärke immer um den gleichen Wert zu erhöhen, wüsstest Du, wie sie wieder zu korrigieren ist.

ZITAT
Das habe ich ja noch nie gehört.
Du meintest wohl: Ein MP3 enthält Informationen, wie eine Audiodatei abgespielt werden soll

Ich schrieb doch, dass ich es anschaulich formulieren wollte. Letztlich wird aus einer MP3-Datei wieder Sound und Sound ist analog.

ZITAT
So ist das Prinzip bei mp3, aber wenn einmal der "Originalpegel" verloren gegangen ist, dann wird das re-justieren zum Ratespiel.

So ist es. Allerdings wollen wohl die wenigsten Menschen den Originalpegel wieder herstellen, es sei denn nach einer Fehlbedienung. Was man eventuell will, ist die Stimmigkeit der Lautstärke in einem Album erhalten. Dafür bietet ja Mp3Gain die Möglichkeit.

This post has been edited by poster: Apr 6 2010, 06:09
Go to the top of the page
 
+Quote Post
poster
post Apr 6 2010, 06:15
Post #19


Member


Group: Full Members
Posts: 456
Joined: 22-March 09
Member No.: 9241
Mp3tag Version: 2.61d



ZITAT(six..pack @ Apr 6 2010, 00:13) *
Ich erstelle meine mp3 folgendermaßen:
Ich rippe die CD nicht als mp3, sondern als echte wav-Datei. Dann editiere ich das. Anfang und Ende hat leeren Speicher. Das schneide ich weg.

Warum? Das gehört doch zum Original?

ZITAT
Danach mache ich eine mp3 davon mit CDex. Anschließend prüfe ich mit mp3gain den Soundlevel.
Ich will maximal +4,5 haben.

Auf was beziehst Du +4,5? Doch wohl nicht auf die Clipping-Schwelle.

ZITAT
Ist es zu groß oder hat es Clipping, dann mache ich die noch vorhandene WAV leiser. Danach wieder konvertieren und prüfen.

Wenn die von einer CD ausgelesene Wave-Datei Clipping hat, ist da hinsichtlich Clipping nichts mehr zu korrigieren. Die CD wurde schon im Studio für den Kunden irreversibel versaut.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DetlevD
post Apr 6 2010, 10:15
Post #20


Member


Group: Full Members
Posts: 4794
Joined: 26-May 06
From: Wuppertal, Germany, Planet Earth
Member No.: 3194
Mp3tag Version: 2.61d



poster, gut, wir kommen uns in den Ansichten über die Vor- und Nachteile der Verwendung des Mp3Gain Programms schon entgegen. Aber wie ich schon sagte, die in der Mp3Gain Bedienoberläche fest eingestellte Verwendung des APE Tags führt immer wieder zu enormen Problemen beim Tagging, wenn man über die verschiedenen Tagtypen nicht Bescheid weiß.
In der Kommandozeilenversion von Mp3Gain gibt es ja die Option, den ID3 Tag zu verwenden.
Was mir an Mp3Gain gar nicht gefällt, das ist eben der Eingriff in die mp3 Daten, auch wenn nur die "Lautstärke-Frames" manipuliert werden.

QUOTE (poster @ Apr 6 2010, 07:07) *
... So ist es. Allerdings wollen wohl die wenigsten Menschen den Originalpegel wieder herstellen, es sei denn nach einer Fehlbedienung. Was man eventuell will, ist die Stimmigkeit der Lautstärke in einem Album erhalten. Dafür bietet ja Mp3Gain die Möglichkeit.

Hmm, so wie ich Mp3Gain verstehe, wenn man die dauerhafte Veränderung wählt, dann bietet es jeweils nur eine Einbahnstraße, entweder die Track bezogene oder die Album bezogene Lautheitsveränderung.

Passives ReplayGain, also die Veränderung der Wiedergabelautstärke durch das Abspielgerät, ist mir lieber, weil ich dann - je nach Kollektion - Album oder Sampler - entsprechend bestimmen kann, wie dieselbe unveränderte Musikdatei in unterschiedlichem Zusammenhang abgespielt werden soll.

DD.20100406.1114.CEST


--------------------
* Beyond that, don't ask, when you don't know what to do with the answer. *
♥ home is where the heart is ♥
Go to the top of the page
 
+Quote Post
DetlevD
post Apr 6 2010, 10:18
Post #21


Member


Group: Full Members
Posts: 4794
Joined: 26-May 06
From: Wuppertal, Germany, Planet Earth
Member No.: 3194
Mp3tag Version: 2.61d



QUOTE (six..pack @ Apr 6 2010, 00:13) *
Vielleicht mache ich seit Jahren ja alles verkehrt. ...

Ja, das kommt irgendwie so 'rüber.

DD.20100406.1117.CEST


--------------------
* Beyond that, don't ask, when you don't know what to do with the answer. *
♥ home is where the heart is ♥
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Pages V  < 1 2
Reply to this topicStart new topic
1 User(s) are reading this topic (1 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



RSS Lo-Fi Version Time is now: 25th July 2014 - 11:36