Help - Search - Members - Calendar
Full Version: replaygain taggen in id3v2 als TXXX frames
Mp3tag Forums > Misc > Off-Topic - Deutsch
justone
Topic sagt's eigentlich schon.
Kennt jemand ein Programm mit dem ich den replaygain als TXXX frames in ein id3v2.3 taggen kann ?

Was ich kenne sind

dbpoweramp (löscht mir zu viel im Tag an Dingen die er nicht kennen will aber sonst ok)
MusicMatch (will nun partout nur 3 TXXX einträge und ein RGAD taggen (ab in den Mülleimer damit)
foobar (mag leider keine v2.3 und verbastelt mir alles in 2.4er die ich dann wieder mp3tag in 2.3er wandeln muss, also auch eher suboptimal)
mp3gain (auch keine Lösung, macht APE2 und 1,5er dB steps, also völlig unbrauchbar)

Und mehr hab ich noch nicht gefunden, sprich keine wirkliche Lösung. Vielleicht hat jemand noch ne Idee ? Danke im Vorraus.
Florian
Du kannst in foobar2000 unter Preferences > Advanced > Tagging > MP3 den ID3v2 writer compatibility mode aktivieren, der foobar2000 dann zum Schreiben von ID3v2.3 veranlasst.

Viele Grüße,
Florian
justone
QUOTE (Florian @ Jan 20 2009, 20:40) *
Du kannst in foobar2000 unter Preferences > Advanced > Tagging > MP3 den ID3v2 writer compatibility mode aktivieren, der foobar2000 dann zum Schreiben von ID3v2.3 veranlasst.

Viele Grüße,
Florian


Da mir die neuste beta davon grad letzte Woche diverse APIC descriptions verbastelt hatte die vorher sowohl in mp3tag als auch anderen Programmen I.O. waren bin ich damit vorsichtiger geworden.

Aber ich kann ja nocht mal testen. Wie gesagt die defekten tags waren vorher in diversen Programmen i.o. auch im mp3tag ... und hinterher leider nicht mehr.

so long

doch nochmal was hinzu editieren zum posting, denn natürlich kann ich mir schon denken woran's liegt:
Vermutlich an der kranken Idee immer unicode zu benutzen, und wer die vielen 00 bytes braucht.
Sprich man müsste schon arg aufpassen das man immer nochmal mp3tag nimmt, nachdem man sich seine tags ver-foo-ls-bar-t hat. Das ist nicht so der Brüller.
Florian
Bevor Du hier noch weitere vage Vermutungen anstellst. Bitte analysiere das Problem doch einfach mal genau und schreibe dann einen adäquaten Bug-Report ins foobar2000 Support Forum.

Ich konnte bei meinen Tests jedoch keine Probleme mit foobar2000 feststellen.
justone
QUOTE (Florian @ Jan 21 2009, 10:19) *
Ich konnte bei meinen Tests jedoch keine Probleme mit foobar2000 feststellen.


Ich hatte das Problem nicht exakt genug beschrieben, da muss ich dir jetzt recht geben.
Vielleicht hätte ich dazuschreiben müssen das ich die Inhalte in ISO-8859-1 Encoding brauche, was sie vor dem foobar replaygain run auch waren und was allerdings normalerweise nicht extra erwähnt werden muss weil es der default ist lt. Spec.
---schnipp---schnapp---
If nothing else is said a string is represented as ISO-8859-1
---schnapp---schnipp---

Und ich hatte foobar nix gesagt auch nix von 'else'.

Vielleicht kennt doch noch jemand eine Lösung, wobei ne halbe Lösung ist's natülich, genau wie die mir schon bekannte mit dbpoweramp, die dann halt auch einen zusätzlichen post-run mit mp3tag benötigt damit alles so ist wie vor dem replaygainen, sprich tags enthalten dann das was vorher drin war + die replayaininfos als TXXX.
Florian
QUOTE (justone @ Jan 21 2009, 16:41) *
Ich hatte das Problem nicht exakt genug beschrieben, da muss ich dir jetzt recht geben.
Vielleicht hätte ich dazuschreiben müssen das ich die Inhalte in ISO-8859-1 Encoding brauche
Stimmt, fb2k schreibt im Compatibility Mode immer ID3v2.3 mit UTF-16.
Moonbase
@ justone:
Ich hatte hier mal »metamp3« erwähnt, damit geht das ganz gut. — Allerdings derzeit nur für ID3v2.3 mit ISO-8859-1-Encoding.

Im SlimDevices-Forum hatte ich mich auch mal etwas eingehender darüber ausgelassen
justone
QUOTE (Moonbase @ Jan 23 2009, 19:24) *
Ich hatte hier mal »metamp3« erwähnt


Ja genau das war's was ich gesucht hatte ;-) 1000 * thanx

Edit....

Bei genauerem hinsehen war's natürlich dann doch nix.

Das metamp3 schreibt mir ungewollt ein paar mp3gain frames, bedingt also einen post-run mit mp3tag um diese wieder loszuwerden oder halt ein modifziertes Script (geht natürlich).
Analog metaflac der sich denkt, replaygain_reference_loudness packen wir dem Kunden auch mal ungewollt dazu, auch wenn er nicht gefragt hat.
Ist irgendwie wie beim Marktschreier ... all-you-can-eat .... alles für den selben Preis.

Fazit: Ich bin so schlau als wie zuvor, alle Lösungen bedingen einen Post-Run um unerwartet auftretenden Müll (s.o.) bzw. ungewollte Veränderungen (unicode statt utf-8) wieder zu beseitigen.

Also weiter mit der Suche nach ner Lösung ... ne art metamp3-light ;-)

PS: habe mir das script natürlich schon umgebaut, aber erst Dinge errechnen zu lassen um sie dann zu löschen weil man sie nicht wollte ist auch nicht so der Hit.
This is a "lo-fi" version of our main content. To view the full version with more information, formatting and images, please click here.
Invision Power Board © 2001-2014 Invision Power Services, Inc.