Printable Version of Topic

Click here to view this topic in its original format

Mp3tag Forums _ Vorschläge _ Vereinheitlichungvon Daten

Posted by: enter Nov 2 2017, 16:20

Hey,

folgendes Problem:

Ich habe 31.000 Tracks, also auch Titel, Files, Datensätze - whatever wink.gif

von diesen sind etliche so gelagert, dass zb in der Spalte "Interpret" ich für ein und die gleiche Person, z.B. Callas, verschiedene Schreibweisen habe, auch Bernstein, Berliner Philharmoniker etc. etc.

Diese würde ich gerne vereinheitlichen:
So würde ich zB von den x-verschiedenen Möglichkeiten eine Zeichenfolge (von mir aus nennen wir sie mal "*Callas, " in eine einheitliche Form, in diesem Falle "Maria (Anna Sofia Cecilia Kalogeropoulou, gr.: Μαρία Καλογεροπούλου) Meneghini Callas, " ändern.

Da ich alleine mit diesem Eintrag knappe 9000 Files habe, dieser Eintrag jedoch nicht der einzige Eintrag in der Zeile ist, sondern dieser zb auch noch andere Personen,Orchester,Dirigenten etc.beinhaltet und stark variiert (zb. auch "Berliner Philharmoniker" in allen erdenklichen Formen und Sprachen usw. usf.), kann ich teilweise die Reihenumbenennung/editierung nicht anwenden da es von Zeile zu Zeile teils variiert (siehe Bild!).

Wäre es daher möglich, dass mp3tag die Funktion erhält(wie bei Word, excel etc...) dass man nach einer Bestimmten Zeichenfolge in ALLEN Spalten UND Zeilen sucht und diese durch einen andere Zeichenfolge ersetzt?

Z.B. würde ich gerne auch das Semikolon in "dir.;" durch ein Doppelpunkt,also "dir.:" ersetzen.

Wäre dies grundsätzlich möglich solch eine Funktion einzubauen oder von mir aus auch gerne die, dass man einzelne Spalten markiert und den Inhalt dieser zb in Excel exportiert/einfügt, dort bearbeitet und wieder in die Datensätze mit dem mp3tag importiert?

Klasse wäre auch wenn man beim drücken der F2-Taste zum editieren in der Spalte landen würde in welcher man sich gerade befindet bzw. in der ersten Spalte und nicht grundsätzlich in der Spalte "Dateiname".

Ebenfalls die Arbeit erleichtern - zumindest mir - würde es wenn man (sofern man aus versehen - und das passiert leider sehr oft bei großen Mengen an Daten die man zu editieren hat) auf eine Zeile doppelklick macht der PC mit dem Abspielen des File beginnen würde....
Auch bei die Betätigung der ENTER-Taste wäre es Klasse wenn dann das Eingegebene übernommen werden würde - bei der Reihenbearbeitung über das Tag-Panel.

Grüße
Michael

 

Posted by: poster Nov 2 2017, 17:12

Ich nehme an mit "Spalten" meinst Du verschiedene Tags und mit "Zeilen" verschiedene Dateien.

Wenn ich Dich richtig verstehe, braucht so etwas nicht in MP3Tag eingebaut zu werden sondern die gewünschten Features sind schon vorhanden.

So etwas erledigt man in MP3Tag mit Aktionen oder Aktionsgruppen und wenn Du die richtig definierst, wird die Arbeit auf einen Schlag erledigt.
In diesem Fall kommt der Aktionstyp "Ersetzen" zum Zuge.
Feld: ARTIST
Original: Das was vorhanden ist und Du ersetzen möchtest
Ersetzen mit: Was dort statt dessen stehen soll.

In Deinem Beispiel würde das dann wohl bedeuten:
Feld: ARTIST
Original: Callas
Ersetzen mit: Maria (Anna Sofia Cecilia Kalogeropoulou, gr.: Μαρία Καλογεροπούλου) Meneghini Callas,

Es gibt auch das Feld Pseudotagfeld "_ALL".

Lies Dir dazu mal die Hilfe zu "Aktionen" durch.

Posted by: ohrenkino Nov 2 2017, 17:34

Das Vorkommen eines bestimmten Texts in irgendeinem Feld lässt sich durch eintippen des Texts in die Filter-Eingabebox ermitteln.
Es ist kein Filterschlüsselwort für dieses globale Filtern notwendig.

Eine Übersetzungsfunktion, die "Orchester" auch in anderen Sprachen ermittelt, gibt es nicht.

Posted by: ohrenkino Nov 2 2017, 17:37

QUOTE (enter @ Nov 2 2017, 16:20) *
...Wäre dies grundsätzlich möglich solch eine Funktion einzubauen oder von mir aus auch gerne die, dass man einzelne Spalten markiert und den Inhalt dieser zb in Excel exportiert/einfügt, dort bearbeitet und wieder in die Datensätze mit dem mp3tag importiert?
...

Dazu gibt es bereits die Funktionen zu Export und Import: http://help.mp3tag.de/options_export.html

Posted by: enter Nov 2 2017, 18:51

Hi All,

supi,vielen Dank für die Hilfe und die schnellen Antworten- vorallempracisnahe mit denen auch ich was anfangen kann wink.gif)).

Werde es gleich morgen ausprobieren. Heute habe ich ehrlich gesagt keinen Nerv mehr dazu.

Spalten.... ja ich meinte Spalten zb die Spalte "Interpret" die für alle Files gilt.
Zeilen sind für mich nur Filespezifisch, oder sehe ich das falsch?

Grüße
Michael

Posted by: enter Nov 15 2017, 12:34

moinsen,

ich habe Euch nicht vergessen aber bis heute täglich mehrere Stunden geschufftet um all die files in allen relevanten Sachen und Rubriken zu vereinheitlichen.
Nun ist es endlich vollbracht....

Dank Eurer raschen Antwort bin ich wesentlich schneller fertig geworden als ich zuvor an Zeit hierfür veranschlagte .... was für eine Schuffterei....
Dabei ist mir jedoch aufgefallen, was für ein Mist da treilweise stand, was ich mir so via freedb, amazon und co eingefangen habe.... Unsinn, unsinn, unsinn....

Aber ich schweife ab.....!

Wollte Euch nur schnell danke sagen bevor ich nach diesen Wochen ins Koma falle.
Alles hat wunderbar geklappt und ich habe auch gelernt, dass man auch mit nicht automatisierten Sachen zurecht kommen kann und teilweise sorgte.... in Bezug auf fehlende "Funktionen" im Mp3tag und der vielen Möglichkeiten....!

Ich wünsch Euch was.... mein neuer player (poweramp) frisst sämtliche Zeichen(sätze) und gibt sie einwandfrei wieder heraus.... bin total happy.... Auch wenn ich immer noch gerne wüsste was da los war... aber egal... wink.gif

Posted by: enter Nov 27 2017, 12:04

ich weiss, könnte jetzt offtopic sein... aber

wenn es das noch nicht geben sollte (wovon ich ausgehe) so wäre das megamäßigsaugeil wenn es die Möglichkeit gäbe den Inhalt beliebig vieler Spalten (oder wenigsten eine Spalte (z.B. Komponisten)) und Zeilen (solange zusammenhängend vgl. Exzel) per copy/paste einzufügen.

Also zb Kopiere den Inhalt in Spalte Komponisten in die nächsten 20 Tracks..... wobei der Inhalt jedes Mal pro Zeile (Track/Titel) unterschiedlich ist.

Auch hier vgl. Excel
Ich markiere in der Spalte B einige zusammenhängende Felder (zur Seite, nach oben und nach unten - also beliebig. Kopiere mir diesen heraus und füge ihn an diese Position in dieser Reihenfolge in den ausgesuchten Bereich im mp3tag ein....
Würde mir dermaßen viel Arbeit , Zeit und Schmerzmittel sparen, dass ich zu Dank verpflichtet wäre! wink.gif

und da ich bei den Einstellungen nichts fand (was allerdings nicht viel zu bedeuten hat): Kann ich irgendwie dem progi sagen er möchte mir doch beim doppelklick nicht die Datei abspielt? Am besten soll er da gar nichts machen .... max jedoch das Editierfeld aufmachen... das macht mich noch gaga.... ohmy.gif mad.gif laugh.gif

Posted by: poster Nov 27 2017, 12:16

QUOTE (enter @ Nov 27 2017, 12:04) *
Also zb Kopiere den Inhalt in Spalte Komponisten in die nächsten 20 Tracks..... wobei der Inhalt jedes Mal pro Zeile (Track/Titel) unterschiedlich ist.

Das geht nur für alle Tagfelder und nicht für einzelne.
Um den Inhalt bestimmter Tagfelder zu übertragen musst Du einen Export in eine Textdatei und einen anschließenden Import vornehmen.

QUOTE
und da ich bei den Einstellungen nichts fand (was allerdings nicht viel zu bedeuten hat): Kann ich irgendwie dem progi sagen er möchte mir doch beim doppelklick nicht die Datei abspielt? Am besten soll er da gar nichts machen .... max jedoch das Editierfeld aufmachen... das macht mich noch gaga.... ohmy.gif mad.gif laugh.gif

Warum machst Du dann überhaupt einen Doppelklick? wink.gif
Einstellen kannst Du das Verhalten unter
Extras -> Optionen -> Tools -> Spezielles Programm beim Doppelklick starten -> Keine Aktion

Posted by: ohrenkino Nov 27 2017, 12:59

QUOTE (enter @ Nov 27 2017, 12:04) *
...
Also zb Kopiere den Inhalt in Spalte Komponisten in die nächsten 20 Tracks..... wobei der Inhalt jedes Mal pro Zeile (Track/Titel) unterschiedlich ist.
...

Ehrlich, sowas gibt es, dass ein Satz Dateien (mehr als 10) dieselben unterschiedlichen Einträge in einem Feld hat wie ein anderer?
Ich glaube, das ist eher ganz selten.
Was ich mir gut vorstellen kann, dass es eine Vorlagendatei gibt und dann diese Daten auf viele übertragen werden sollen...

Posted by: enter Nov 27 2017, 14:31

QUOTE (ohrenkino @ Nov 27 2017, 12:59) *
Ehrlich, sowas gibt es, dass ein Satz Dateien (mehr als 10) dieselben unterschiedlichen Einträge in einem Feld hat wie ein anderer?
Ich glaube, das ist eher ganz selten.
Was ich mir gut vorstellen kann, dass es eine Vorlagendatei gibt und dann diese Daten auf viele übertragen werden sollen...


Ok, also ausführlich...

ich habe eine Excel-Tabelle in welcher ich diverse Spalten habe, wie Titel, Track, Orchester, Chor, Dirigent, Sopran, Tenor usw. usf... der reihe nach. von A bis BV. also einiges.
ich setze jetzt mal voraus, dass jeder Excel kennt.

Für jede ZEILE (links am Bildschirmrand nach unten fortlaufend) habe ich jeweils EINEN Titel einer CD.
Also wenn eine CD 25 Titel hat,. habe ich 25 Zeilen.

So, nun kann ich es mir ja Bekannterweise nach jeder erdenklichen Spalte mit Prioritäten rauf und runter und wieder zurück sortieren lassen. Das ist m,eine private Datenbank aller meiner CDs. Deswegen ich habe alles exakt so wie ich es brauche bereits in einer Excel-Tabelle... nahezu ALLES was ich an CDs gekauft habe, bis auf die letzten 4 Jahre).

So, da ich nun die CDs mit EAC auslese und nur noch stupide auslese (darauf achtend, dass ich wenigstens einen oder zwei Einträge übereinstimmend habe, so dass ich die jeweiligen Tracks auch den richtigen CDs und der darauf befindlichen Titel als Anhaltspunkt habe.
So, nun würde ich jetzt egrne mp3tag sagen:

Sortiere nach Album/Track Nr.: Nehme bitte aus der Spalte Komponisten in meinem Excel-File (bei einer Serie sind es durchaus auch schon mal 100 CDs a 10-20 Titel), alle Einträge von Anfang Zeile 22.516 die sind in der Spalte H "Komponist" befinden in den nächsten 1200 Zeilen (Titel) (sofern ich mich vergewisserte, dass alles richtig sortiert ist. Und füge (sofern die Sortierung im mop43tag und excel identisch sein sollte) alles der Reihe nach in das Feld (Spalte) Komponisten für die ausgewählten Tracks... von mir aus öffne ich es auch Verzeichnis- als CDweise....

Hoffe, dass ich das nun verständlich genug ausgedrückt habe.

Wg. Doppelklick... wenn ihr irgendwie 1000 Einträge hintereinander korrigiert habt, dann lässt die Konzentration in Bezug auf die Koordination der Finger in der Unterscheidung zwischen Doppel und einfach klick irgendwann einmal einfach nach - zumindest bei mir.
Und es nervt wenn dann jedes mal der videoplayer aufgeht (oder mp3player oder whatever) und zudem auch noch die playlisten ständig somit zerschiesst.

Danke, werde es sofort abstellen! wink.gif

Posted by: enter Nov 27 2017, 14:34

QUOTE (poster @ Nov 27 2017, 12:16) *
Das geht nur für alle Tagfelder und nicht für einzelne.
Um den Inhalt bestimmter Tagfelder zu übertragen musst Du einen Export in eine Textdatei und einen anschließenden Import vornehmen.


Hmmm, doof.... also muss ich exportieren und wieder importieren.
Ok, dann muss ich mich damit wohl etwas intensiver beschäftigen ... ;(

Danke hierfür schon mal...
Könnte man nicht etwas ähnliches einbauen???

QUOTE
Warum machst Du dann überhaupt einen Doppelklick? wink.gif
Einstellen kannst Du das Verhalten unter
Extras -> Optionen -> Tools -> Spezielles Programm beim Doppelklick starten -> Keine Aktion


Ah, deswegen habe ich es übersehen.... es war nichts eingestellt, wieso muss ich also bitte schön definieren wenn ich nichts haben will? Und wenn da gestanden hätte: "Titel abspielen", dann hätte ich diese Einstellungsmöglichkeit wahrgenommen.
Doch es stand NICHTS da... also nein, noch nicht einmal das Wort wink.gif)

Danke für die schnelle Hilfe schon mal

Posted by: enter Nov 27 2017, 14:38

QUOTE (poster @ Nov 27 2017, 12:16) *
Das geht nur für alle Tagfelder und nicht für einzelne.
Um den Inhalt bestimmter Tagfelder zu übertragen musst Du einen Export in eine Textdatei und einen anschließenden Import vornehmen.


Hmmm, haltet mich jetzt für doof. aber: den "Export' Button im Menüe finde ich, aber den "Import"-Button nicht.
Ist das Ding wieder irgendwo verschachtett und versteckelt?? ;(

Posted by: poster Nov 27 2017, 14:49

QUOTE (enter @ Nov 27 2017, 14:38) *
Hmmm, haltet mich jetzt für doof. aber: den "Export' Button im Menüe finde ich, aber den "Import"-Button nicht.
Ist das Ding wieder irgendwo verschachtett und versteckelt?? ;(

Das ist der Kovertierer "Texdatei - Tag".
Für die Funktionen schau mal in die Hilfe.

Posted by: ohrenkino Nov 27 2017, 21:46

QUOTE (enter @ Nov 27 2017, 14:31) *
Ok, also ausführlich...
...

Der Import von Daten aus externen Textdateien funktioniert über den Dateinamen, wenn die Menge der Datensätze in Textquelle und Dateiziel voneinander abweicht.
Wenn du also deiner Excel-Tabelle eine Spalte mit Dateinamen hinzufügst und diesen als Feld beim Datenimport auch aufführst, dann kannst du ziemlich genau den von dir beschriebenen Transfer zwischen Exceldaten und Tags hinkriegen.

Posted by: enter Nov 29 2017, 07:02

QUOTE (poster @ Nov 27 2017, 14:49) *
Das ist der Kovertierer "Texdatei - Tag".
Für die Funktionen schau mal in die Hilfe.


Alels klaro, werde es versuchen irgendwie hinzubekommen ... danke für die Hilfe..

Ist haöt dochj wieder irgendwo unter anderen namen versteckt.... also man könnte es auch irgendwie einfacher managen..oder? -schnief-

Posted by: enter Nov 29 2017, 08:24

Hmmm, also es ist echt hochkompliziert leute und ich hänge bereits einige zeit daran. Irgendwas mache ich verkehrt..

Meine Angaben
%Faszination in Noten CD#1v6 Die gößten Themen der Klassischen Musik% / %Sinfonie
Nr. 5 c-moll, op. 67 Schicksals-Sinfonie - 1. Allegro con brio% / %Ludwig van
Beethoven% / %-, Philharmonic Symphony of London, dir.: Charles Gerhardt% /
%Charles Gerhardt
#
Mein Formatstring:
%album%%title%%composer%%artist%%conductor%

Das Ergebnis bei mir ist, dass die o.g. Spalten/Kategorien leer gelassen werden und in der letzten, Also "conductor" alles drin steht, anhand dieses Beispiels sieht es dann so aus:

%Faszination in Noten CD#1v6 Die gößten Themen der Klassischen Musik% / %Sinfonie Nr. 5 c-moll, op. 67 Schicksals-Sinfonie - 1. Allegro con brio% / %Ludwig van Beethoven% / %-, Philharmonic Symphony of London, dir.: Charles Gerhardt% / %Charles Gerhardt

LOL

(ob mit oder ohne Leerzeichen bzw. Schrägstriche dazwischen)
Laut Hilfe soll es ja so ausschauen (wobei die Reihenfolge ja durch mich definiert wird)

Zeile in Datei: Interpret / Titel / Album / Jahr
Formatstring: %artist% / %title% / %album% / %year%

Wieso zeigt er jetzt wieder leere Felder an? Was mache ich verkehrt? ;((

Posted by: poster Nov 29 2017, 10:15

QUOTE (enter @ Nov 29 2017, 08:24) *
Zeile in Datei: Interpret / Titel / Album / Jahr
Formatstring: %artist% / %title% / %album% / %year%

Wieso zeigt er jetzt wieder leere Felder an? Was mache ich verkehrt? ;((

Keine Ahnung.
Zum Verständnis:

1. Zunächst mal ist es egal welche (einzigartige) Trennung zwischen den Feldern besteht. Das verwendete Zeichen darf halt nur nicht in den Feldinhalten selbst vorkommen und das in Deiner Textdatei muss natürlich dem im Formatstring angeführten entsprechen.

2. Die Felder, die in der Textdatei in die Tags-Felder einer Datei eingelesen werden sollen müssen natürlich in 1 Zeile stehen. Ob das bei deiner Eingabe so ist, kann ich nicht beurteilen. In die 2. Zeile gehören dann die Inhalte für die 2. MP3-Datei.

3. Du hast doch wohl nicht wirklich die in Deinem Beispiel enthaltenen %-Zeichen in Deiner Textdatei, denn was sollten die da? Die gehören nur in den Formatstring.

4. Der Konverter bietet ja eine Preview-Funktion, die man anklicken kann. Dort sieht man ja auch was passiert, ohne dass es notwendig ist, diese Konvertieraktion wirklich auszuführen. Da erscheint auch eine Fehlermeldung, wenn der Konvertierer auf Probleme stößt und aus dieser Fehlermeldung kann man auch ersehen, was man eventuell falsche gemacht hat.

Das eingangs aus der Hilfe von Dir zitierte Beispiel klappt jedenfalls ohne Probleme, aber das hast Du wohl nicht ausprobiert?

Posted by: enter Nov 30 2017, 06:50

so, erledigt. danke für die Hilfe, auch wenn die Beschreibung leider wenig nützte.

Die Information, dass der "Slash" im Formatstring ein frei wählbares zeichen als Abstandhalter ist, hätte (auch in der Hilfe) ware wunder bewirkt.

leuts: wenn ich irgendwo lese:

Formatstring:
"%artist% / %title% / %album% / %year%"

der "Formatstring" sieht oder soll so oder so aussehen, dann halte ich mich exact daran.
Sprich dann mache ich auch meine Angaben (wie ich es im übrigen postete!! (mal wieder) sad.gif dry.gif mad.gif !)

Also habe ich, wie geschrieben meine Datei auch so aufgebaut in dem ich die Inhalt der Zelle "Album" zwischen "%" setzte und dazwischen mal Leerzeichen, mal keine Leerzeichen, mal Leerzeichen mit Slash mal ohne etc. etc.-

Aber mal eine Frage: ist es denn nötig die ganze Dokumentation aufmerksam vor dem Gebrauch des Progis zu lesen? Wieso sind Sachen so verschaltet, teilweise schlecht (weil zu kompliziert) erklärt? Beispiele (wie dieser Formastring) sind nicht zu ende gedacht.... hinweise und Einstellungen teilweise irgendwo in den untersten Tiefen von Menüs mit Schlüsseln die kein Mensch (außer Euch) nachvollziehen kann oder kein Mensch auf die Idee käme unter diesen Eintrag dort zu suchen!

Das Progi baut noch auf den Betriebsprogrammen auf, also Windows, Unix; Mac und keine Ahnung was noch. Bei diesen finde ich idr alle Funktionen und Einstellungen auf Anhieb bzw. diese sind überall an den gleichen oder bestimmten stellen (oder zumindest in der Nähe von). Tastaturkürzel sind (fast) alle überall die gleichen... also zb F2 ist Editierung (was ja hier auch angepasst wurde), die Tastenbelegung sieht man gleich wenn man auf das Symbol in der Menüleiste draufgeht und muss nicht erst das Menü aufmachen (Das machte ich vor kurzem das erste mal, weil ich es nicht brauchte durch die Icons, und siehe da.. ich kann die Tags auch mit der Tastatur ändern und muss nicht die Maus bewegen.

Siehe da. Ich habe auch eine Suchfunktion über alle Tags, die ihr hier allerdings "Filter" nennt, da wäre ich im leben nicht darauf gekommen, da ich hier die Tastenkombi (wie überall) "ctrl.+ F" gewohnt bin, wie wohl jeder.

Das Programm ist, so wie ich es mittlerweile feststellte, so genial und kann echt alles, doch wieso muss man es eigentlich entweder selbst geschrieben oder Informatik studiert haben,. mit dem Programm als Hauptfach, um es auszureizen bzw. bedienen zu können?
Habt ihr Angst, dass evtl. zu viele dies benützen könnten?


Grüße
Michael

Posted by: ohrenkino Nov 30 2017, 07:22

QUOTE (enter @ Nov 30 2017, 06:50) *
...Ich habe auch eine Suchfunktion über alle Tags, die ihr hier allerdings "Filter" nennt, ...

Ein Filter ist keine Suchfunktion, sondern genau das: ein Filter, der aus einer Menge Daten gemäß angegebener Kriterien Datensätze herausfiltert.
Im Gegensatz zur Suchfunktion, die mühsam von Treffer zu Treffer hüpft, kriegst du mit dem Filter gleich die Menge der Treffer gezeigt.

Posted by: enter Dec 1 2017, 08:28

QUOTE (ohrenkino @ Nov 30 2017, 07:22) *
Ein Filter ist keine Suchfunktion, sondern genau das: ein Filter, der aus einer Menge Daten gemäß angegebener Kriterien Datensätze herausfiltert.
Im Gegensatz zur Suchfunktion, die mühsam von Treffer zu Treffer hüpft, kriegst du mit dem Filter gleich die Menge der Treffer gezeigt.


na denn.... nehme ich halt so hin... für mich heisst es eigentlich: Suchen nach und zeigen alles dateinen die diese "String" enthalten. Aber das ist wohl definitionssache.

Nächstes problem - ich werde noch irre!!!

Import - nach langem hin und her funktioniert endlich alles einwandfrei - dachte ich, doch habe ich mich wohl zu früh gefreut ;(

Er soll folgendes importeieren (man beachte bitte die SONDERZEICHEN im speziellen:

"Stanisław Moniuszko - Pieśni~Złota rybka~Stanisław Moniuszko~Ewa Bandrowska-Turska, Nelly Bogacka (Klavier)~"

Importieren tut er aber alles OHNE spezifische Zeichen der Sprache, also (ich hebe die felschen Buchstaben hervor, so habe ich das ausdrücklich NICHT stehen!

StanisLaw Moniuszko - Piesni~Zlota rybka~Stanislaw Moniuszko~Ewa Bandrowska-Turska, Nelly Bogacka (Klavier)~

und bevor ihr mich wieder steinigt, das ist natürlich so eigentlich nicht richtig, denn richtigerweise müsste es heissen:

Auszug aus der VORSCHAU
"J:\0 edit\Komp\Moniuszko, Stanisław_Pieśni\1,1~Pieśni~06 Złota rybka.mp3" ->
album: Stanislaw Moniuszko - Piesni
title: Zlota rybka
composer: Stanislaw Moniuszko
artist: Ewa Bandrowska-Turska, Nelly Bogacka (Klavier)
conductor:

Nein, am Editor liegt es nicht, da dieser die Zeichen richtig drin hat, wie ihr oben sehen könnt.
An mir evtl. bald wenn ich den PC zertrümert habe...! ph34r.gif wacko.gif mad.gif

Woran liegt es?

Posted by: ohrenkino Dec 1 2017, 08:56

guckst du die Hilfe zum Dateiformat beim Export:
http://help.mp3tag.de/options_export.html#syntax
(geht auch deutsch, wenn du F1 drückst - bei Export).
Das Zielformat sollte die Sonderzeichen unterstützen. Am besten wäre UTF-16.

Prinzipielle Probleme mit Zeichen-Codierungen: siehe https://forums.mp3tag.de/index.php?showtopic=23040&st=0

Posted by: poster Dec 1 2017, 10:15

QUOTE (enter @ Dec 1 2017, 08:28) *
Nein, am Editor liegt es nicht, da dieser die Zeichen richtig drin hat, wie ihr oben sehen könnt.
An mir evtl. bald wenn ich den PC zertrümert habe...! ph34r.gif wacko.gif mad.gif

Es ist zwar kein Informatikstudium erforderlich aber in der internationalen Welt der Computer gibt es halt Probleme, die sich nicht nur automatisch und quasi wie mit Zauberhand durch ein paar Klicks lösen lassen. Es gibt auf der Welt halt jede Menge Schriftzeichen, die alle erfasst werden wollen.
Wenn DU es verstehen willst, musst Du Dich zwangsläufig mit dem sehr verwirrenden Thema beschäftigen.
Hier mal ein Artikel, der das Thema einigermaßen verständlich anreißt.
https://wiki.selfhtml.org/wiki/Zeichenkodierung

Es kommt also darauf an, dass die zu importierende Texdatei die Zeichen so abgespeichert hat, dass die Kodierung vom Empfänger verstanden wird.
MP3Tag verwendet (in den Optionen einstellbar) bei ID3v.2.3 entweder als Kodierung UTF-16 oder ISO-8859-1. Also sollte die Textdatei entsprechend abspeichert werden.

Was Du in einem Editor siehst, sagt oftmals nicht so viel aus. Wichtig, ist mit welcher Kodierung die Texdatei erstellt wurde und bei Bearbeitung mit einem Editor, in welcher Kodierung der dann abspeichert. Das kann man in brauchbaren Editoren einstellen. Wie das bei MP3Tag beim Export geht, hat Ohrenkino ja angeführt.

Posted by: enter Dec 1 2017, 18:02

Vielen lieben Dank Euch beiden...

Es mag ja sein, dass alles in der Hilfe steht und es mag auch sein, dass für euch hier alles soweit logisch ist... aber das Programm soll doch für Normalanwender sein und nicht nur für den kreis der Leute, die sich mit irgendwelche Zeichencodierungen der verschiedenen Dateien auskennen.

Es heisst in der Hilfe es muss als TEXT-Datei vorliegen.

Dieser Konverter ermöglicht die Übernahme von Tags aus einer beliebigen Textdatei. Die Textdatei muss dazu pro Zeile einen Tag enthalten. Das Format, in dem die Tags in der Textdatei vorliegen, wird wiederum über einen Formatstring definiert. Die Platzhalter in diesem Formatstring geben an welche Teile der Zeile in der Textdatei bei der Ausführung des Kommandos in welches Feld des Tags übernommen werden.

Dateiname:
Dieses Feld enthält den Dateinamen der Textdatei. Dabei handelt es sich um eine Datei mit der Endung '.txt'.

Nirgends ist zu lesen, dass diese Datei evtl. auch noch entsprechend codiert werden muss und sie die standardcodierung nicht akzeptiert.

Sorry, aber somit - egal wie gut ein Programm ist - ist es nicht anwendungsfähig, weil man nicht nur vorher die Hilfe bzw. Dokumentation weitgehend zuvor studiert haben muss sondern nunmehr auch die Grundlagen der Informatik, also des Dateiaufbaus, der Programmierung und der Speicherung ... was muss ich als nächstes noch wissen um dieses Programm einigermaßen intuitiv (wie alles anderen Programme auch) bedienen zu können ohne vorher hier um Hilfe gebeten zu haben oder aber eben die oben genannten Maßnahmen ergriffen zu haben?
Leute, glaubt mir es ist der massen schwierig für mich.

Aber Hauptsache es läuft wieder (mit UTF-8 - mal schauen ob ich dann zwischendurch für die Tschechen oder russen wieder etwas anderes brauche) und hat mich "nur" 3 Stunden Fehlersuche heute Nacht gekostet..
ich weiß, die mindere Intelligenz sitzt immer vor dem Monitor! wink.gif

Posted by: poster Dec 1 2017, 19:17

QUOTE (enter @ Dec 1 2017, 18:02) *
... aber das Programm soll doch für Normalanwender sein und nicht nur für den kreis der Leute, die sich mit irgendwelche Zeichencodierungen der verschiedenen Dateien auskennen.

Unabhängig davon müsste man ja erst mal definieren, was ein Normalanwender ist.
MP3Tag hat als Programm viele Funktionen, die sich auch jemandem erschließen, der dem entspricht, was Du wohl unter "Normalanwender" verstehst.

Darüberhinaus hat es jedoch viel weitergehende Funktionen, die sich nur jemandem wirklich erschließen, der gewillt ist sich in die Materie einzuarbeiten.

Du hast im vorliegenden Fall eine Funktion vermisst, die Excel für Dich hat und man hat Dir einen Workaround gezeigt, um das von Dir Gewollte zu erreichen. Dieser Workaround verlässt halt das Repertoire von MP3Tag, das sich jemandem auf den ersten Blick erschließt.

Du kannst nicht einem Programm eine weitgehende (und kompliziertere) Flexibilität vorwerfen, die andere Tag-Programme nicht haben.

QUOTE
Nirgends ist zu lesen, dass diese Datei evtl. auch noch entsprechend codiert werden muss und sie die standardcodierung nicht akzeptiert.

Sorry, aber somit - egal wie gut ein Programm ist - ist es nicht anwendungsfähig, weil man nicht nur vorher die Hilfe bzw. Dokumentation weitgehend zuvor studiert haben muss sondern nunmehr auch die Grundlagen der Informatik, also des Dateiaufbaus, der Programmierung und der Speicherung ...

Es ist sehr wohl anwendungsfähig und wenn man sich mal wirklich eingearbeitet hat auch sehr flexibel anwendungsfähig, nur erschließen sich viele Funktionen nur wirklich mit einem Grundgerüst an Wissen, das man etwa schon hat oder sich halt erarbeiten muss.
Und glaube mir: Die Aufgabe von Export und Import ist noch eine der einfacheren Vorgehensweisen.

Du kämst ja auch nicht auf die Idee, zu sagen:
Es kann doch nicht sein, dass ich, um ein Haus zu entwerfen und zu bauen, erst mehrere Jahre studieren muss. Das muss doch einfacher gehen.

Posted by: DetlevD Dec 1 2017, 19:22

QUOTE (enter @ Dec 1 2017, 18:02) *
... Es heisst in der Hilfe es muss als TEXT-Datei vorliegen. ...

Man kann sich auch selbst verwirren, wenn man in einem Editor eine ungeeignete Schriftart eingestellt hat, die eben nicht dazu geeignet ist, die besonderen Nicht-ASCII-Zeichen korrekt anzuzeigen.

QUOTE (enter @ Dec 1 2017, 18:02) *
... Aber Hauptsache es läuft wieder (mit UTF-8 ...

Siehe auch ...
https://de.wikipedia.org/wiki/UTF-16
https://de.wikipedia.org/wiki/UTF-8

Beide Kodierungsarten enthalten alle Unicode-Zeichen.
UTF-8 ist in den ersten 128 Zeichen (Indizes 0–127) deckungsgleich mit dem ASCII Zeichensatz.

Wenn die Mp3tag-Hilfe sagt, "Dieser Konverter ermöglicht die Übernahme von Tags aus einer beliebigen Textdatei.", dann muss man nur darauf achten, dass man für den geplanten Zweck bzw. für den zu schreibenden Tagtyp die dazu passende Textdatei als Quelldatei anbietet.

QUOTE (enter @ Dec 1 2017, 18:02) *
... Nirgends ist zu lesen, dass diese Datei evtl. auch noch entsprechend codiert werden muss und sie die standardcodierung nicht akzeptiert. ...

Was bezeichnest Du als Standard-Kodierung?

QUOTE (enter @ Dec 1 2017, 18:02) *
... was muss ich als nächstes noch wissen um dieses Programm einigermaßen intuitiv ... bedienen zu können ...

Übung macht den Meister.

DD.20171201.1922.CET

Posted by: enter Dec 9 2017, 07:24

Leuts, gegen Eure Argumentation und Sichtweise ist nichts einzuwenden.

Was ich jedoch jetzt mehr oder weniger ja bemängele ist, dass die Hilfe nicht eindeutig ist.
Sicher kann ich auch bei Excel und anderen Programmen nicht alles und muss nachschauen und lernen usw. usf.
Nur finde ich, dass wenn ich schon in die Hilfe gehe, dass man zb in Bezug auf die Textdatei einfach erwähnen könnte, was weiß ich: bitte achte darauf, dass Du diese mit der richtigen Kodierung speicherst, wir empfehlen Dir die UTF-8 Kodierung zu nehmen.

Wo wäre das Problem?
Dann hätte ich weniger Zeit mit der Fehlersuche verbracht, ihr hättet eine Anfrage von mir weniger gehabt und der Frust hätte sich nicht aufgebaut.

genauso die Nomenklatur. Wieso muss es Filter heißen und wieso kann man das nicht Suche benennen?
Ein Filter hat doch die Funktion, dass man nach Zeichenfolgen oder anderen Kriterien eben sucht und sich das Ergebnis anzeigen lässt

Wieso muss ich also, wenn ich suchen möchte zuerst die Dokumentation zur Hilfe nehmen und dann Euch, weil in dieser dies nicht unter Suche sondern unter Filter zu finden ist?

genauso mit dem Import.... Export ist da, Import heißt aber wieder anderes. Also wieder suchen, dann wieder fragen, dann wieder Frustaufbau nach stundenlanger erfolgloser suche danach.

Etc. etc. etc.... Das muss doch nicht sein, oder?
Das meine ich

Ihr schreibt selbst, es soll mit den Grundfunktionen für jeden verständlich sein und benutzbar und für die weitergehenden und tieferen Funktionen muss man sich einlesen. LOGO!
Doch bin ich der Meinung dass gerade Suchen, also für Euch wohl Filtern eine Grundfunktion ist die überall Suchen heißt.
genauso Import.... Wenn ich als einfach Enduser Export im Menü sehe, dann suche ich nach Import und nicht nach etwas anderem. Auch das wäre eine grundsätzliche Basisanwendung für mich.

Ob das mit dem Haus ist ein gutes Beispiel ist weiß ich nicht, denn da nehme ich mir einen Architekten, benenne einen Bauherren und fertig ist die Sache. wink.gif

Macht doch einfach die Anwendung oder zumindest die Suche in der Hilfe nicht komplizierter als es sein muss, das ist alles was ich sagen wollte und versetzt Euch dabei einfach mal in die Lage eines Normalanwenders ohne besondere EDV-Kenntnisse wink.gif

Wünsch Euch was!
Sollten wir uns nicht mehr lesen, dann frohe Weihnachten und guten Rutsch

Werde mich demnächst weitgehendst mit der Dokumentation wohl beschäftigen - sobald ich etwas zeit habe.
Bevor ich lange suche: Gibt es die Irgendwo als File bzw. gibt es eine Funktion in dieser: Dokumentation vollständig drucken?

Posted by: ohrenkino Dec 9 2017, 11:15

ZITAT(enter @ Dec 9 2017, 07:24) *
...
genauso die Nomenklatur. Wieso muss es Filter heißen und wieso kann man das nicht Suche benennen?
Ein Filter hat doch die Funktion, dass man nach Zeichenfolgen oder anderen Kriterien eben sucht und sich das Ergebnis anzeigen lässt
...

Sie Post https://forums.mp3tag.de/index.php?s=&showtopic=23146&view=findpost&p=99927: es ist nun mal ein Filter und keine Suchfunktion.
Das von dir des Öfteren angeführte Excel hat übrigens auch einen Filter und nennt den nicht "Suchen".
Es gab auch mal im Forum (englischer Teil) eine längere Diskussion, ob denn eine Such-Funktion eingebaut werden sollte. Bis heute gibt es sie nicht, da die Aussage des Filters "es gibt x Treffer" eigentlich gehaltvoller ist, als von Treffer zu Treffer zu hüpfen und mitzuzählen.

Zum Import hätte ich noch anzumerken: Es gibt eben keine wirklichen Funktions-Antagonisten.
Während Export vermutlich wirklich die einzige Funktion für eben genau das ist, nämlich die Daten aus den Tags in eine Textdatei zu exportieren, kannst du Daten umgekehrt aus den unterschiedlichsten Quellen in die Tags bekommen (importieren):
aus der freedb (lokal oder im Netz),
aus Web Sources,
aus Text-Dateien.
Je nach Problemstellung sind die unterschiedlichen Funktionen zusammengestellt.

Ansonsten siehst du mit der Hilfe das grundlegende Problem, dass eigentlich nur die Eigenschaft des Programms geschildert werden kann, nicht aber die Kombination der Eigenschaften, da dies zu einem extrem langen Text führen würde, der den Blick auf die Eigenschaften verstellen würde.

Es ist in meinen Augen eine sinnvolle Aufteilung, die Hilfe als eine Referenz anzulegen und die Problemlösung in den Service-Bereich auszulagern - wie es bei MP3tag mit dem Forum passiert.

Und das hast du auch schon genutzt und für deine Probleme Vorschläge zur Lösung bekommen.

Aber egal welchen Ansatz man fährt, am Ende kommt man ohne Lernen nicht aus.

Posted by: Der Gilb Dec 12 2017, 21:41

QUOTE (enter @ Dec 9 2017, 07:24) *
genauso die Nomenklatur. Wieso muss es Filter heißen und wieso kann man das nicht Suche benennen?
Ein Filter hat doch die Funktion, dass man nach Zeichenfolgen oder anderen Kriterien eben sucht und sich das Ergebnis anzeigen lässt

Suche: Ich habe keine Daten, bitte gib mir welche nach Kriterien xyz.
Filter: Ich habe Daten, bitte blende temporär alles aus, was nicht Kriterien xyz erfüllt.

Suche -> Mehr Daten als vorher
Filter -> Weniger Daten als vorher

Ich denke, da darf man ruhig trennen. wink.gif

QUOTE (enter @ Dec 9 2017, 07:24) *
Doch bin ich der Meinung dass gerade Suchen, also für Euch wohl Filtern eine Grundfunktion ist die überall Suchen heißt.

s.o.

Powered by Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)