IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

> Hinweise!

Bitte vor dem erstellen eines Beitrag unbedingt den Beitrag Aktuelle Hinweise! lesen.

Lesen Sie auch die allgemeinen Nutzungsbestimmungen dieses Forums.

6 Pages V  « < 4 5 6  
Reply to this topicStart new topic
> mp3tag als 64 bit version, mp3tag als 64 bit version
Florian
post Dec 18 2017, 21:29
Post #76


Developer


Group: Admin
Posts: 8180
Joined: 12-December 01
From: Germany, Dresden
Member No.: 203
Mp3tag Version: 2.85k



QUOTE (ohrenkino @ Dec 16 2017, 16:34) *
Löscht MP3tag die Einträge aus der Datenbank, wenn die Dateien nicht mehr da sind oder wächst und wächst die Datenbank?

Sie wächst dynamisch, ich plane jedoch eine Funktion zum Bereinigen der Datenbank im Optionen-Dialog einzubauen. Damit können dann bei Bedarf verwaiste Dateien aus der Bibliothek entfernt werden.

QUOTE (ohrenkino @ Dec 16 2017, 16:34) *
Gibt es eine Art Hintergrund-Prozess, der die bestehenden Dateien aus dem zu "überwachenden" Ordner mit dem Inhalt der Datenbank abgleicht? Denn es ist ja durchaus möglich, dass in dem Ordner, der MP3tag genannt wird, Dateien hinzukommen oder entfernt werden.

Für hinzugekommene Dateien passiert automatisch beim Einlesen des Verzeichnisses. Für außerhalb von Mp3tag entfernte Dateien kommt die Bereinigungsfunktion zum Einsatz.

QUOTE (ohrenkino @ Dec 16 2017, 16:34) *
Nicht alle Schritte müssten unter der Kontrolle von MP3tag ablaufen.

Noch fehlen die Erfahrungswerte und ich glaube, dass das schon unter Fein-Tuning fällt. Die Verzeichnisse die eine hohe Fluktuation haben, können ja in den Bibliotheksoptionen nicht eingeschlossen werden.

QUOTE (ohrenkino @ Dec 16 2017, 16:34) *
Werden alle Dateien aufgenommen, die jemals mit MP3tag gelesen wurden? Also auch z.B. Bilddateien oder Cue-Files - egal, ob die dann der Tag-Bearbeitung unterliegen?

Momentan ja, aber das kann sich noch ändern.

QUOTE (ohrenkino @ Dec 16 2017, 16:34) *
Kurz und gut: wie kann ich die Datenbank pflegen?

Im Idealfall musst Du sie nicht pflegen. Falls doch, kommt die Bereinigungsfunktion (oder die von poster vorgeschlagene Variante) zum Einsatz.

Viele Grüße
— Florian


--------------------
♫ If you like using Mp3tag please donate to support further development.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
ohrenkino
post Dec 18 2017, 22:09
Post #77


Member


Group: Full Members
Posts: 9462
Joined: 9-December 09
From: Norddeutschland / Northern Germany
Member No.: 11458
Mp3tag Version: 2.85k



ZITAT(Florian @ Dec 18 2017, 21:29) *
.... Die Verzeichnisse die eine hohe Fluktuation haben, können ja in den Bibliotheksoptionen nicht eingeschlossen werden....

Danke für die Klarstellungen.
Und schon ergibt sich die nächste Frage: wirkt die Angabe eines Ordners für die Datenbank dann wirklich nur auf genau den Ordner oder auch auf die Unterverzeichnisse?

Bzw.: wenn ich einen, sagen wir mal, "Sammelordner" habe, in dem ich die neuen Dateien sammele und aus dem sie dann nach Abschluss der ersten Bearbeitung verschoben werden, dann sollte der außerhalb des für die Datenbank angegebenen Dateibaums liegen, damit wegen der häufigen Änderungen die Datenbank nicht unnötig anschwillt?

Warum frage ich so skeptisch nach?
Ich habe Lösungen für Audio-Dateien in Form von itunes, foobar, kodi und wmp und Media Center gesehen, Lösungen für Bilddateien z.B. in Form von AcdSee und Adobe Produkten.
Ich verwende das Synctoy um größere Dateibäume (mit hunderttausenden von Dateien) zu synchronisieren - und immer dauert der Abgleich und produziert auch gerne mal größere CPU-Lasten und HDD-Auslastung sowieso.
Und bei allen ist die Bestandsaufnahme immer eine langwierige Angelegenheit, die eigentliche Pflege am Ende meist nur eine kurze Aktion. Aber ohne Pflege hat man binnen kurzem nur noch Datenschrott.

Der Nutzen ist allerdings ebenso unbestreitbar.

Die Anbindung einer Datenbank könnte meiner Ansicht nach noch ganz andere Optionen:
Verschiebung der Daten aus der mp3tag.cfg in die Datenbank und damit vielleicht Umsetzung die oft gewünschte leichtere Bearbeitung der Historienlisten für Filter und Konvertermasken.
Oder die Definitionen für Spalten mit unterschiedlichen Mengen von eingeblendeten Spalten als mehrere Konfigurationsinstanzen in der Datenbank, zwischen denen dann leicht hin- und hergeschaltet werden kann.

Und zu guter Letzt: die Duplikat-Suche. z.B. nach einem Export der Tag-Daten gibt es z.B. in Access ein vorgefertigtes Beispiel für eine (SQL-)Abfrage, die nach Duplikaten in den Access-Daten sucht. Wenn so eine Abfrage auch auf die Daten der MP3tag-Datenbank losgelassen werden könnte ...
Und für so eine Fortentwicklung sind starke Datenbankfunktionen ein solides Fundament.

This post has been edited by ohrenkino: Dec 18 2017, 22:10


--------------------
42 - wie war die Frage / what was the question / quelle était la question
Go to the top of the page
 
+Quote Post

6 Pages V  « < 4 5 6
Reply to this topicStart new topic
1 User(s) are reading this topic (1 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



RSS Lo-Fi Version Time is now: 17th January 2018 - 19:22