IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

> Hinweise!

Bitte vor dem erstellen eines Beitrag unbedingt die Häufig gestellten Fragen lesen und die Suche verwenden.

Bitte lesen Sie auch die allgemeinen Nutzungsbestimmungen dieses Forums.

 
Reply to this topicStart new topic
> [DARWIN] v2.81 liest nicht den gesamten ordner aus
falman
post Mar 19 2017, 11:06
Post #1


Member


Group: Members
Posts: 3
Joined: 19-March 17
Member No.: 23201
Mp3tag Version: 2.81



hallo forum,

ich habe mp3tag in einer win-VM laufen -> dort passt alles wunderbar.
nun habe ich es nochmal mit der mac-version probiert und habe immer wieder ein seltsames verhalten.
von manchen ordnern liest mir mp3tag nicht alle dateien aus.
bsp. ein hörbuch. unter WIN bekomme ich alle 76 dateien zum taggen ausgelesen. unter MAC nur 36. 2,3,4,5,10,11 ...
es sind auch immer die gleichen tracks, welche nicht angezeigt werden. wenn ich bspw. mp3tag neu starte und nochmal auf dem ordner probiere.

kann man das irgendwie analysieren?

This post has been edited by falman: Mar 19 2017, 11:11
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ohrenkino
post Mar 19 2017, 11:09
Post #2


Member


Group: Full Members
Posts: 8511
Joined: 9-December 09
From: Norddeutschland / Northern Germany
Member No.: 11458
Mp3tag Version: 2.82



ZITAT(falman @ Mar 19 2017, 11:06) *
...

kann man das irgendwie analysieren?

Du könntest mal prüfen, ob du (unfreiwillig) nen Filter gesetzt hast: 1x F3 drücken, um den Filter auszublenden/deaktivieren.

Du kannst auch in der Statuszeile erkennen, wie viele Dateien geladen und wie viele gezeigt werden.


--------------------
42 - wie war die Frage / what was the question / quelle était la question
Go to the top of the page
 
+Quote Post
falman
post Mar 19 2017, 20:20
Post #3


Member


Group: Members
Posts: 3
Joined: 19-March 17
Member No.: 23201
Mp3tag Version: 2.81



hallo,

leider nein; kein filter aktiv.
habe nun auch noch weitere ordner gefunden, die nicht die wirkliche anzahl anzeigen.

aber ich habe auch die "lösung" gefunden.
ich habe meine laufwerke logischerweise mit AFP verbunden.
habe mal SMB gestestet und siehe da: alle files da. jedenfall bei den momentanen testordnern.

schau mer mal smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
falman
post Apr 22 2017, 16:08
Post #4


Member


Group: Members
Posts: 3
Joined: 19-March 17
Member No.: 23201
Mp3tag Version: 2.81



also es ist so:
wenn ich das laufwerk via AFP mounte, kommt es immer wieder vor, dass files im ordner nicht angezeigt werden in mp3tag.
wenn ich das laufwerk dann trenne und mit SMB verbinde, passt alles wieder.

jemand eine idee, woran das liegen kann.

ist ein zyxel nas540
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ohrenkino
post Apr 22 2017, 18:41
Post #5


Member


Group: Full Members
Posts: 8511
Joined: 9-December 09
From: Norddeutschland / Northern Germany
Member No.: 11458
Mp3tag Version: 2.82



ZITAT(falman @ Apr 22 2017, 17:08) *
...laufwerk via AFP ...mit SMB ...


Hier ist ein Thread aus der Apple Gemeinde, der auch Probleme mit fehlenden oder falschen Dateien beschreibt.

https://www.apfelwerk.de/2015/02/smb-oder-afp/

Also nur so mal von der Konstellation her: da greifst du über eine Windows-Emulation in einem Apple OS über ein eigenes Netzwerkprotokoll auf einen vermutlich Linux-basiertes NAS zu?
Wo soll denn da der MP3tag-Fehler liegen?


--------------------
42 - wie war die Frage / what was the question / quelle était la question
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MP3Freak_Peter
post Apr 23 2017, 11:23
Post #6


Member


Group: Full Members
Posts: 76
Joined: 4-August 10
Member No.: 12719



QUOTE (ohrenkino @ Apr 22 2017, 19:41) *
Hier ist ein Thread aus der Apple Gemeinde, der auch Probleme mit fehlenden oder falschen Dateien beschreibt.

https://www.apfelwerk.de/2015/02/smb-oder-afp/

Also nur so mal von der Konstellation her: da greifst du über eine Windows-Emulation in einem Apple OS über ein eigenes Netzwerkprotokoll auf einen vermutlich Linux-basiertes NAS zu?
Wo soll denn da der MP3tag-Fehler liegen?


Ich seh hier das Problem auch klar auf OS Seite weil apple seit he her sein eigenes süppchen (Protokolle) kocht und nicht von Anfang an auf maximale Kompatibilität sondern auf alles maximal anders gesetzt hat. (inzwischen ist das ja eh schon etwas besser geworden aber trotzdem)
SMB ist nun mal der Standard geworden (Usprung Microsoft&IBM?) und funktioniert zwischen Windows/Linux/Unix inzwischen problemlos.
Und da unter der Kinderbuchgrafik-Klicki-Bunti Oberfläche von Apple ja ein Unix schnurrt, sind die ganzen Problem hausgemacht.

- sorry, musst ich hier grad mal loswerden -

Windows Programme unter Wine (Wine abkömmlingen) laufen zu lassen ist mit sicherheit nicht optomal, funktioniert aber zumeist erstaunlich gut.

Schon mal an BootCamp gedacht? Oder nen LiveLinux vom Stick? So oft lässt du ja vermutlich Mp3Tag net laufen. Ich glaube unter nem Ubuntu schnurrt das besser als auf dem Apfelsch***, oder halt gleich auf nem Windows, dafür ist es ja letztendlich geschrieben, da wirdst du die wenigsten Probleme haben.

Gruß,
Peter

Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 User(s) are reading this topic (1 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



RSS Lo-Fi Version Time is now: 23rd May 2017 - 00:32