Printable Version of Topic

Click here to view this topic in its original format

Mp3tag Forums _ Allgemein _ Sonderzeichen

Posted by: enter Oct 12 2017, 14:12

Hi All,

habe ein skurriles (derzeit für mich) Problem, mit dem ich zwar leben könnte jedoch wäre es angenehmer wenn dies irgendwie zu beheben wäre.

Ich wollte alle meine Audio-Dateien neu tagen, so das sich nur noch eine Schreibweise habe und zwar die der original Sprache, was gerade bei Klassik.Sachen ungemein die Suche nach Komponisten und Sängern, Dirigenten etc. erleichtert.

So, weit so gut.
Also wird z.b. aus einem Breslik eben ein Brešlík und aus einem Beczala ein Beczała etc. etc.

So, weit so gut. Im Programm selbst sieht das alles auch immer fantastisch aus, bis .... ja bis man das teil mit dem mp3-player des Handys anhören möchte.

Dann wird zb. eben aus diesem Brešlík ein BreÅjlÃk oder aus einem Beczała ein Beczŗa und ähnliches - nicht immer, aber immer öfter ;(
Zudem erscheint alles teilweise nicht mehr unter einen Album und teils sogar ohne Cover . und dass obwohl laut mp3tag alles enthalten ist ;( Es ist auch nicht immer ein unterschiedlicher Name des Albums, der hier durch die Durcheinanderschmeissung der Zeichen zustande kommt.

Siehe Pixx - so sehen die files dann im player aus.

Erschwerend kommt hinzu, dass manche Sachen richtig dargestellt werden, manche aber wieder nicht mehr.
Und damit noch nicht genug, in fast jeden mp3-play sieht es anderes aus ;(

Das macht mich noch kirre! Wisst Ihr eine Lösung?

 

Posted by: ohrenkino Oct 12 2017, 18:27

guck dir mal bei den FAQs den Thread zu Unicode an:
https://forums.mp3tag.de/index.php?showtopic=3077

Und dann check mal deine Dateien, ob es da ggf. Unterschiede gibt.
Dazu erzeugst du dir am besten eine Spalte mit dem Wert
%_id3v2_character_encoding%
und guckst mal, ob das überall dasselbe ist.
Wenn nicht, pass die Zeichenkodierung den Beispielen an, die auf dem Abspieler laufen.

Posted by: enter Oct 13 2017, 07:16

Moin und vielen Dank fürs schnelle Antworten.

Da darf ich doch mal bitte eine Frage stellen, als jmd. der kein ausreichende englisch-kenntnise hat und evtl. nicht so firm ist in all den Sachen:

Wenn ich doch ALLE files jeweils mit dem gleichen Programm ausgelesen habe und ALLE Files, ausnahmslos, per Reihentaggen auf einmal getaggt habe - mit einem Programm in einem rutsch: wie kann es sein, dass dann die Files mit verschiedenen Formaten geschrieben werden? Mal so, mal so.
Der Player ist der Standardplayer von Samsung, der von amazon, edge player, Itag Pro, Mimi Music, Music Folder Player full, Music player, musikspieler und die app: Autoagger - also schon einige. Alles sind neueste Versionen, ebenso wie der mp3tag.

Also frage ich mich doch jetzt, denn es ist für mich unlogisch dass der eine Tag STANDARDMÄSSIG ID3v2 Tags im Unicode Format (UTF-16) schreibt und die nächsten wieder in einem anderen.
Das riecht doch gerade zu eigentlich nach einem Bug, oder?

Würde es gern verstehen.
Die Formastumwandlung kann ich ja mal bei den Versuchsfiles gerne machen bevor ich die 31.000 Files umformatiere und mir dann alles zerschieße ;(

Grüße
Michael

Posted by: ohrenkino Oct 13 2017, 07:35

Du hast Recht: wenn immer der gleiche Weg mit den gleichen Einstellungen eingeschlagen wird, sollte auch ein berechenbares Ergebnis herauskommen.
Nur siehst du ja selbst, dass die Ergebnisse nicht immer gleich sind.
Und wenn du der Ursache auf den Grund kommen willst (ob es an den Tag-Daten liegt oder doch an was anderem), dann kannst du mit MP3tag eben die Tag-Daten überprüfen - nichts anderes schlage ich dir vor.
Die Idee, dass es da irgendwo einen Bug geben kann, solltest du noch ein bisschen ausführen: bei wem vermutest du den Bug? MP3tag zeigt doch alle Tags richtig an, oder?
Und zu dem Problem, dass die Zeichenkodierung nicht von allen Programmen gleich flexibel gehandhabt wird, gibt es einen, sogar schon etwas abgehangenen Beitrag von 2006: https://forums.mp3tag.de/index.php?showtopic=3077

Mein Vorschlag lautet: guck dir die Zeichenkodierung an von 2 Dateien, einer, die geht und einer, wo es nicht geht.
Wenn es keine Unterschiede gibt, war das wohl nicht die Ursache. Aber theoretisch und aus der Ferne die Annahme zu diskutieren, dass alles gleich sein müsste, bringt uns überhaupt nicht weiter.

Posted by: enter Oct 13 2017, 10:21

Naja, da ich nur mit mp3-tag gearbeitet habe und es mal so, mal so ist, bin ich der Ansicht, dass da beim Magenta irgendetwas schief geht. Da die Player selbst ja die Zeichen darstellen können, da sonst die Darstellung ja nicht mal so mal so wäre, oder?

Das umstellen des Formats bringt mich nicht weiter, da ich dann ja auch gleich mit Breslik und Beczala schreiben kann anstelle der landesüblichen Schreibweise.

und mit dem UTF-16-Foprmat sollten die Player ja zurecht kommen, denn sonst würden die ja nicht mal diese Schreibweise und diese Zeichen akzeptieren und richtig darstellen und beim nächsten Titel wieder Sonderzeichen rausschmeißen.

Da der Fehler dann ja offensichtlich demnach weder beim mp3tag zu suchen ist noch beim Player läuft es dann wohl wieder auf den berühmten Satz aus: dann machst DU was falsch...! bzw. "der User ist das Problem" Danke, doch hierfür hätte ich mich hier nicht anmelden müssen, denn zu dieser Erkenntnis wäre ich selbst gekommen.

und nur das wiederholen eines Links auf ein ähnlich gelagertes Thema, macht diese Vorgehensweise und Erklärung auch nicht richtiger ;(

Posted by: DetlevD Oct 13 2017, 13:09

QUOTE (enter @ Oct 12 2017, 15:12) *
... neu tagen, so das sich nur noch eine Schreibweise habe und zwar die der original Sprache, was gerade bei Klassik.Sachen ungemein die Suche nach Komponisten und Sängern, Dirigenten etc. erleichtert. ... mit dem mp3-player des Handys ... wird ... aus diesem Brešlík ein BreÅjlÃk oder aus einem Beczała ein Beczŗa ...

Das Problem scheint zu sein, mit Mp3tag die passende ID3 Tag Version zu schreiben, damit Sonderzeichen angezeigt werden, z. B. š oder ł, auf einem Handy MP3-Player (Marke, Modell unbekannt).

Beigefügt findest Du eine zip-Datei mit 4 MP3 Testdateien ohne Audio, nur mit ID3 Tag.
Bei welcher Datei wird der Artist Name richtig angezeigt auf dem externen Player?

Wenn noch nicht vorhanden, dann in Mp3tag Listenansicht zwei Spalten einrichten:
1.
Name=Char Enc
Wert=%_id3v2_character_encoding%

2.
Name=TagRead (TagTypes)
Wert=%_tag_read%[' ('%_tag%')']

[attachment entfernt]

DD.20171013.1409.CEST


Beigefügt findest Du eine zip-Datei mit vier MP3 Testdateien, jeweils mit unterschiedlichem ID3 Tag Typ. Länge: 10 Sekunden Stille, MPEG-2 Layer 3, 40 Kbit, 22050Hz Mono.
Die Dateien sind abspielbar, zumindest mit WinAmp.
Bei welcher Datei wird der Artist Name richtig angezeigt auf dem externen Player?

Brešlík ... ID3v1
Brešlík ... ID3v2.3 UTF-16
Brešlík ... ID3v2.4 UTF-8
Breslík ... ID3v2.3 ISO8859-1

[attachment entfernt]

DD.20171019.0623.CEST

Posted by: ohrenkino Oct 13 2017, 14:44

QUOTE (enter @ Oct 13 2017, 11:21) *
Naja, da ich nur mit mp3-tag gearbeitet habe und es mal so, mal so ist, bin ich der Ansicht, dass da beim Magenta irgendetwas schief geht.... dann machst DU was falsch...! bzw. "der User ist das Problem" Danke, doch hierfür hätte ich mich hier nicht anmelden müssen, denn zu dieser Erkenntnis wäre ich selbst gekommen.

und nur das wiederholen eines Links auf ein ähnlich gelagertes Thema, macht diese Vorgehensweise und Erklärung auch nicht richtiger ;(

... was ist Magenta?...

Du wirst feststellen, dass auch DetelvD dir letztlich dasselbe empfiehlt wie ich: lass dir die Zeichencodierung anzeigen.
Dass DetlevD dir nun 4 Dateien zum Testen mitliefert: Hut ab.
Letztlich hättest du das aber auch mit deinen Dateien tun können: einer die funktioniert und einer die es nicht tut.
Auch dies schon als Vorschlag enthalten.
Hier wäre es schön, wenn du die Ergebnisse dieser konkreten Tips zur Fehlersuche öffentlich machen könntest. Deine Angaben, was du ggf. getan oder nicht getan hast, kann niemand von außerhalb nachprüfen und helfen deshalb nicht wirklich weiter.

Vielleicht noch zum weiteren Fahrplan:
Wenn die Anzeige der Textkodierung keine Auffälligkeiten zeigt, wäre zu prüfen, welche Tag-Versionen du in den Dateien hast (macht DetlevD dann über die Spalte mit %_tag%).
Und wenn das alles nichts bringt, ist noch eine Konsistenzprüfung mit einer der gängigen Softwaren wie Foobar, Mp3val und Mp3diags dran.
Die gestellten Fragen verfolgen also durch aus eine gewisse Systematik, die aber nicht zum Ziel führen, wenn sie unbeantwortet bleiben.
Wobei ich unter "Ziel" verstehe, dass anschließend ein Muster erkannt wird, bei welchen Dateien die Zeichen richtig gezeigt werden und wie ggf. die Ursache für falsche ANzeigen abgestellt werden kann.
Aber vielleicht irre ich ja auch.

Posted by: enter Oct 16 2017, 12:08

Moin DetlevD,

vielen lieben Dank für die Mühe und die Antwort.
alle 4 Dateien sind laut mp3tag einwandfrei.

ich werde in der nächsten Antwort mal meine mp3 posten... 2 mit richtiger Darstellung und zwei mit falscher

Posted by: enter Oct 16 2017, 13:27

Moin ohrenkino,


QUOTE (ohrenkino @ Oct 13 2017, 15:44) *
... was ist Magenta?...


Sorry, das war wohl die Rechtsschreibprüfung die eh nichts bringt...lol

Es sollte heissen: taggen
Wie Magenta daraus wurde ist mir allerdings schleierhaft.... sorry dafür.

QUOTE
Du wirst feststellen, dass auch DetelvD dir letztlich dasselbe empfiehlt wie ich: lass dir die Zeichencodierung anzeigen.
Dass DetlevD dir nun 4 Dateien zum Testen mitliefert: Hut ab.
Letztlich hättest du das aber auch mit deinen Dateien tun können: einer die funktioniert und einer die es nicht tut.
Auch dies schon als Vorschlag enthalten.


Ja, sicher hätte ich das nur wie gesagt, wenn ich die Dateien mit mp3-tag einlese ist alles ok....
lade sie aber auf die SD-Karte und in den Player (diverse, Liste weiter unten), dann habe ich Unterschiede in den Titeln unter einander.
Mal so, mal so halt...
Klar könnte ich auch ohne die original Zeichen leben, doch ich finde es halt so nicht nur angenehmer sondern auch übersichtlicher.
HIer werden nicht nur die fremdsprachigen Zeichen schlecht dargestellt sondern auch deutsche Umlaute, wie z.B. "ü".

Und alle Dateien sind per Massen-tagg benannt und gespeichert worden, also in einem Vorgang und nach dem auslesen und EAC also sind sie nach meiner Ansicht in ein und der gleichen Formatierung formatiert und mit dem gleichen Zeichensatz versehen - also mit diesen Grundgerüst auch abgespeichert worden... oder entspricht dies nicht den Tatsachen, falls ja so entzieht es sich gerade meiner Kenntnis von Logik (sorry, bin kein Informatiker sondern seit 2 Jahrzehnten nur noch der Enduser mit relativ guten Kenntnissen - teilweise kenne ich Vorgänge nicht, gebe ich zu. Daher bezeichne ich mit als klaren nur Anwender der logisch denkt).

Deswegen verstehe ich nicht so ganz was hier mit
QUOTE
lass dir die Zeichencodierung anzeigen.
eigentlich nun gemeint sein soll? sorry

QUOTE
Dass DetlevD dir nun 4 Dateien zum Testen mitliefert: Hut ab.


bin auch sehr überrascht und dankbar.... zumal ich damit mehr anfangen konnte (bis dato).

QUOTE
Letztlich hättest du das aber auch mit deinen Dateien tun können: einer die funktioniert und einer die es nicht tut.
Auch dies schon als Vorschlag enthalten.


Hätte ich, sicher... wenn ich denn gewusst hätte worauf du hinaus möchtest.... denn dass die Informationen in jedem File übereinstimmen sofern ich es mit mp3tag öffne, einlese und mir anzeigen lasse, das habe ich bereits in meinem Hautpost geschrieben. Oder? wink.gif
Also, alles ok .... (für mich!)

QUOTE
Hier wäre es schön, wenn du die Ergebnisse dieser konkreten Tipps zur Fehlersuche öffentlich machen könntest. Deine Angaben, was du ggf. getan oder nicht getan hast, kann niemand von außerhalb nachprüfen und helfen deshalb nicht wirklich weiter.


Ich habe, um es noch detaillierter zu beschreiben,:

1. Die CD mit EAC 1.3 eingelesen und durch einen externen EAC-Komprimierer (LAME MP3) mit ID3V1 und ID3V2 in den mp3-Format komprimiert, mit den Angaben: "%albumartist%~%albumtitle%~%year%".
Anschließend habe ich die Dateien mit mp3tag, Ver2.84a rel. am 26 August 2017, getaggt und im Format ID3v1, ID3v2.3 UTF-16 abgespeichert.

Anschließend auf die 128 GB kopiert und mit dem Standard Samsung-Player Version 16.1.94.8 geöffnet wobei mir das dann aufgefallen ist dass mal so, mal so alles geschrieben steht.

Daraufhin habe ich es mit folgenden Playern versucht:
Amazon Music V7.1.5
Edge Player V5.0.6(S.T.E.P)
Mimi Music V1.8.0 (BARMER)
Music Folder Player Full V2.3.8 (Zorillasoft)
Music Player V2.2.7
Musikspieler V1.1.4

ebenso:
AutoTagger V2.3.3(35) by Sergey Chuprin


iTagPro V2.0.9 (LLC?) - ups... ist das Einzige Programm, welches es richtig anzeigt....
Aber vielleicht ist das ja eine Spur?

Alles mit dem gleichen Ergebnis, mehr oder weniger).

Bzgl. des Geräts selbst:
Samsung S-4 GT-19506
Android-Version 5.0.1
(Updates werden stets gefahren also von hier aus auf dem neuesten Stand)

QUOTE
Vielleicht noch zum weiteren Fahrplan:
Wenn die Anzeige der Textkodierung keine Auffälligkeiten zeigt, wäre zu prüfen, welche Tag-Versionen du in den Dateien hast (macht DetlevD dann über die Spalte mit %_tag%).
Und wenn das alles nichts bringt, ist noch eine Konsistenzprüfung mit einer der gängigen Softwaren wie Foobar, Mp3val und Mp3diags dran.


Mit Foobar habe ich gerade die http://www.htuer.de/privat/Enter-Audio.rar aufgemacht foobar zeigt alles bestens an - zumindest was die Sonderzeichen angebtrifft. Alle anderen Ein-/Angaben scheinen auch zu stimmen.

QUOTE
Die gestellten Fragen verfolgen also durch aus eine gewisse Systematik, die aber nicht zum Ziel führen, wenn sie unbeantwortet bleiben.
Wobei ich unter "Ziel" verstehe, dass anschließend ein Muster erkannt wird, bei welchen Dateien die Zeichen richtig gezeigt werden und wie ggf. die Ursache für falsche ANzeigen abgestellt werden kann.
Aber vielleicht irre ich ja auch.


Na dieses Ziel habe ich auch und daher bin ich der Ansicht, dass ich halt mit meinem Latein am Ende bin.
Schaut Euch selbst die Files oben an.
Wie ich mit ihnen vorgegangen bin, habe ich Euch bereits erläutert... eines nicht erwähnt, da ich das als selbstverständlich ansehe:

Die ersten Dateien, die auf der sd-karte waren und diese Ergebnisse im mp3-player brachten, habe ich gelöscht und mit dem mp3tag neue - von den originalen (schon mal mit dem mp3tag) angefertigte - Kopien bearbeitet. Also nicht die ersten gerade nochmals getaggt.
Die Dateien wurden aber bereits min. 1 zuvor, nach dem auslesen, vom mp3tag nach dem auslesen min. 1x neu getaggt.

Herzlichste Grüße
Michael, der hofft, dass er nun alle Informationen gab und vor allem, auch für Euch verständliche und nicht nur solche die es in meinem Kopf sind... wink.gif

Posted by: ohrenkino Oct 16 2017, 14:52

Irgendwie kommen wir nicht voran:
dass MP3tag DetlevDs Beispieldateien richtig anzeigt, ist meiner Ansicht nach kein Wunder.
Denn nach deinen Schilderungen hast du doch Schwierigkeiten mit der Darstellung in den Abspielern.
Wie sehen die Dateien denn in denen aus?

Die Schilderung eines vermeintlich einheitlichen des Erzeugungswegs führt so lange nicht weiter wie nicht analysiert wurde, was die Ursache für die unterschiedliche Darstellung ist.

Eine eindeutige Ursache wäre, wenn die Zeichenkodierung in den Tags unterschiedlicher Dateien nicht gleich wäre.
Dazu lass dir bitte die Zeichenkodierung anzeigen, indem du eine Spalte mit dem Eintrag für
Wert= %_id3v2_character_encoding%
anlegst.
Und dann lade eine Datei, die OK ist und eine die nicht OK ist. Gibt es Unterschiede?

Posted by: DetlevD Oct 16 2017, 18:31

QUOTE (enter @ Oct 16 2017, 13:08) *
... alle 4 Dateien sind laut mp3tag einwandfrei. ...

Achtung: das Problem ist doch ... bei welcher Datei wird der Artist Name falsch angezeigt auf dem externen Player?

DD.20171016.1931.CEST

Posted by: enter Oct 18 2017, 17:44

QUOTE (ohrenkino @ Oct 16 2017, 15:52) *
Irgendwie kommen wir nicht voran:
dass MP3tag DetlevDs Beispieldateien richtig anzeigt, ist meiner Ansicht nach kein Wunder.
Denn nach deinen Schilderungen hast du doch Schwierigkeiten mit der Darstellung in den Abspielern.


Ja, selten dämlich, ich gebe es zu LOL
Aber da ich die Dateien nicht abspielen kann, krieg ich sie nicht geöffnet. also sieht das so überall (bei jedem player) aus... (bin halt jetzt der echte Enduser-End-keien-Ahnung-Anwender was überhaupt Handy, mp3-taggen und co anbetrifft. sorry Jungs, hoffe, dass ich mich jetzt nicht allzu doof anstelle

haltet mich für blöde, aber ich bekomme nur diese Informationen angezeigt, die auf dem Bild zu sehen sind - zumindest was die diversen mp3-player auf den Handy anbetrifft.

QUOTE
Wie sehen die Dateien denn in denen aus?


also itagpro zeigt sie gar nicht als Audiodateien an.
Autotagger erkennt sie zwar, sagt aber "Cannot read tags"

QUOTE
Die Schilderung eines vermeintlich einheitlichen des Erzeugungswegs führt so lange nicht weiter wie nicht analysiert wurde, was die Ursache für die unterschiedliche Darstellung ist.


ganz Deiner Meinung wink.gif
Daher habe ich Euch meine Files zur Verfügung gestellt.... wink.gif
wenn ihr in euren Playern und mp3tag-proggi und anderen keine Unterschiede seht und alles ok ist,
dann wird es wohl definitiv an mir und meinem Handy liegen bzw. den darin enthaltenen Einstellungen bei der mp3-playern.

Doch die Frage wieso einige völlig korrekt angezeigt werden und andere wiederum nicht, bleibt für mich dann ein Rätsel...

QUOTE
Eine eindeutige Ursache wäre, wenn die Zeichenkodierung in den Tags unterschiedlicher Dateien nicht gleich wäre


das kann aber ausgeschlossen werden, da alle tags das letzte mal nur mit mp3tag angefasst und definitiv von diesem Programm gespeichert wurden und sonst von keinem Programm, außer Totalcommander/Explorer mehr angefasst und verändert wurden!
Das ist ja der Sprung in der Logik - nach meiner Ansicht. Wie kann DAS sein?

QUOTE
Dazu lass dir bitte die Zeichenkodierung anzeigen, indem du eine Spalte mit dem Eintrag für
Wert= %_id3v2_character_encoding%
anlegst.
Und dann lade eine Datei, die OK ist und eine die nicht OK ist. Gibt es Unterschiede?


Oh ja!... wink.gif
Also (ich kann jetzt natürlich nur sagen was mp3tag mir sagt):
01.20171013.enter.Problem.CharEnc -> NICHTS
02..... -> UTF-16
03..... -> UTF-8
04..... -> ISO-8859-1

Wie ich das in den jeweiligen playern am handy angezeigt bekomme, kein Ahnung - bitte verzeiht.

Was meine Audiodateien anbetrifft, so meint mp3tag, dass (bis auf eine, und die wird so richtig angezeigt, ISO-8859-1) alle Breslik und Beczala tags im UTF-16 Kodiert sind.

Somit sind wir wieder am Anfang, nach meiner Analyse ... wink.gif

 

Posted by: ohrenkino Oct 18 2017, 17:56

Das wird aber schon immer seltsamer: erst sind es nur besondere Zeichen, die Probleme machen, jetzt lassen sich die Dateien gar nicht mehr öffnen?!

Die Dateien von DetlevD enthalten NUR Tag-Daten und sind nicht zum Abspielen (kein Audioteil).
Wenn aber deine Abspieler gar nichts anzeigen ...

Also noch mal ein Stück zurück: nimm von deinen Dateien bitte eine Datei, die gut angezeigt wird und eine, die es nicht tut.
Und von diesen beiden Dateien kontrolliere bitte die Zeichenkodierung mit Hilfe von MP3tag.
Oder - wenn diese Dateien ordentlich zu kürzen gehen - lade die kleinen Stücke hoch und wir gucken mal aus der Ferne.

Noch eine Methode:
Du suchst nach dem Programm" mp3diags", lädst es runter und installierst es.
Dann lässt du MP3diags ein Verzeichnis mit problematischen Dateien durchsuchen und guckst mal die Meldungen an.
Und dann sagst du uns, was dabei rausgekommen ist.

Posted by: DetlevD Oct 19 2017, 05:05

QUOTE (enter @ Oct 18 2017, 18:44) *
... Aber da ich die Dateien nicht abspielen kann, krieg ich sie nicht geöffnet. ...

Siehe ...
https://forums.mp3tag.de/index.php?showtopic=23040&view=findpost&p=99207

Ich habe noch einmal vier MP3 Testdateien erzeugt mit 10 Sekunden Stille, vielleicht wird damit auf einem externen Abspieler der Name des Artisten angezeigt, so dass man die korrekte Schreibweise prüfen kann.

DD.20171019.0605.CEST

Posted by: enter Oct 19 2017, 17:17

QUOTE (ohrenkino @ Oct 18 2017, 18:56) *
Die Dateien von DetlevD enthalten NUR Tag-Daten und sind nicht zum Abspielen (kein Audioteil).
Wenn aber deine Abspieler gar nichts anzeigen ...


Die Abspieler zeigen nur den Dateinamen an und mehr nicht. Kann ich doch auch nichts für.
Wie das bei denen ausschaut, das habe ich ja gepostet - siehe Bild.
Ebenso wie die anderen Dateien (von mir) angezeigt werden. Auch hiervon habe ich Bilder gepostet.

Des weiteren habe ich auf meinen Server 4 Audio Dateien im RAR-Archiv hochgeladen.
Je zwei mit Breslik und Beczala.
Jeweils eine davon wird im Audioplayer (Samsung) des Handy falsch angezeigt (mit Sonderzeichen) und die andere richtig.
Habt ihr sie Euch denn schon auf Euren Playern angeschaut?

QUOTE
Also noch mal ein Stück zurück: nimm von deinen Dateien bitte eine Datei, die gut angezeigt wird und eine, die es nicht tut.
Und von diesen beiden Dateien kontrolliere bitte die Zeichenkodierung mit Hilfe von MP3tag.
Oder - wenn diese Dateien ordentlich zu kürzen gehen - lade die kleinen Stücke hoch und wir gucken mal aus der Ferne.


Habe ich bereits getan und dies auch beim letzten Post geschrieben.
Die Zeichenkodierung ist überall gleich, siehe:

QUOTE (enter)
Mit Foobar habe ich gerade die 4 mp3-Files aus dem Rar-Archiv aufgemacht foobar zeigt alles bestens an - zumindest was die Sonderzeichen angebtrifft. Alle anderen Ein-/Angaben scheinen auch zu stimmen.
....
Was meine Audiodateien anbetrifft, so meint mp3tag, dass (bis auf eine, und die wird so richtig angezeigt, ISO-8859-1) alle Breslik und Beczala tags im UTF-16 Kodiert sind.


QUOTE
Noch eine Methode:
Du suchst nach dem Programm" mp3diags", lädst es runter und installierst es.
Dann lässt du MP3diags ein Verzeichnis mit problematischen Dateien durchsuchen und guckst mal die Meldungen an.
Und dann sagst du uns, was dabei rausgekommen ist.


das ist mal eine Idee. Werde es mal machen und schauen was ich gesagt bekomme

Hier NOCHMALS der Link zu 4 Audiodateien.
2 davon sind mit Beczala und zwei mit Breslik.
Jeweils eine davon wird mit der korrekten Schreibweise angezeigt und je weine mit Sonderzeichen.

http://www.htuer.de/privat/Enter-Audio.rar

Posted by: Florian Oct 19 2017, 17:39

Ich hab selbst leider kein Android-Gerät zum Testen: was Du aber mal machen könntest, ist den ID3v1 Tag aus den Dateien zu entfernen.

Dazu wählst Du unter "Optionen > Tags > Mpeg" nur ID3v1 bei "Entfernen" aus und entfernst die Tags dann über [Ctrl+R].

Viele Grüße
– Florian

Posted by: ohrenkino Oct 19 2017, 18:50

Mir fällt auf, dass "Don Giovanni" mit ISO-8859-1 kodiert ist.
In dieser Datei wird auch nur
"Pavol Breslík, Münchener Rundfunkorchester, dir. Patrick Lange"
gezeigt.
"Cosi fan tute" (sic! "Cosi fan tutte" wäre wohl richtig) zeigt
Pavol Brešlík, Münchener Rundfunkorchester, dir. Patrick Lange
und ist mit UTF-16 kodiert.
François Bazin und Maître Pathelin: Je pense à vous werden richtig gezeigt.

die anderen beiden Dateien zeigen jeweils UTF-16 und da sehe ich keinen Unterschied in den Labels. Wo sollte bei "Salut!" das Sonderzeichen vorkommen?

Edit: so, ich habe mal einen Android-Abspieler gefunden.
1.: der mochte den Dateinamen mit dem Ausrufezeichen nicht (Salut!)

2.: die Sonderzeichen werden nur in der ISO-8859-1-Datei richtig gezeigt. Vielleicht kannst du das mal bei deinem Abspieler testen, ob ISO die Lösung ist.

Posted by: enter Oct 20 2017, 08:58

QUOTE (ohrenkino @ Oct 19 2017, 19:50) *
Mir fällt auf, dass "Don Giovanni" mit ISO-8859-1 kodiert ist.
In dieser Datei wird auch nur
"Pavol Breslík, Münchener Rundfunkorchester, dir. Patrick Lange"
gezeigt.
"Cosi fan tute" (sic! "Cosi fan tutte" wäre wohl richtig) zeigt
Pavol Brešlík, Münchener Rundfunkorchester, dir. Patrick Lange
und ist mit UTF-16 kodiert.
François Bazin und Maître Pathelin: Je pense à vous werden richtig gezeigt.


Maître: Und das obwohl die anderen zeichen definitiv falsch angezeigt werden...grummel

QUOTE
Wo sollte bei "Salut!" das Sonderzeichen vorkommen?


"Salut!" wird so richtig dargestellt, darin ist kein Sonderzeichen vorhanden.
Die Verzeichnisse selbst (auch mit diesen Sonerzeichen) werden im übrigen komplett richtig dargestellt.

Selbst bei dem Wort "Münchener" solpern bei einer oder mehr dateien die player und zeigen selbst also das "Ü" falsch an ;(

QUOTE
Edit: so, ich habe mal einen Android-Abspieler gefunden.
1.: der mochte den Dateinamen mit dem Ausrufezeichen nicht (Salut!)

Also bei meinen playxern ist es völlig egal. Mal ja, mal nein. Also auch hier leider keiner gemeinsame linie.

QUOTE
2.: die Sonderzeichen werden nur in der ISO-8859-1-Datei richtig gezeigt. Vielleicht kannst du das mal bei deinem Abspieler testen, ob ISO die Lösung ist.


Das ist leider keine Lösung, dann dann diese Fremdsprachenspezifische Buchstaben nicht korrekt angezeigt werden. Dann könnte ich ja alles so lassen wie es ist und wir bräuchten diesen Thread nicht wink.gif

Deine Beobachtungen sind richtig, bei mir ist es genauso. Eine Datei wurde mit ISO kodiert und hat daher natürlich keine UTF-16-Zeichenkodierung.

Die anderen aber ja.
und die Titel Nr.4 bei Beczala und Nr. 4 bei Breslik werden bei meinen Playern korrekt angezeigt und der Titel Nr.: 5 bei Breslik und Beczala wird mit Sonder-Sonderzeichen angezeigt wink.gif
Wobei bei Beczala

Posted by: enter Oct 20 2017, 09:13

QUOTE (Florian @ Oct 19 2017, 18:39) *
Ich hab selbst leider kein Android-Gerät zum Testen:


ok, verstehe. Kein ding, dann gehts natürlich nicht. Und wie schaut es bei deinen playern aus?

QUOTE
was Du aber mal machen könntest, ist den ID3v1 Tag aus den Dateien zu entfernen.
Dazu wählst Du unter "Optionen > Tags > Mpeg" nur ID3v1 bei "Entfernen" aus und entfernst die Tags dann über [Ctrl+R].


Hmmm, das wäre doof.
Meine ganzen Dateien die ich damals mit dem EAC ausgelesen habe, sind ja fast alle mit ID2v1 und 2. kodiert. Sprich da brauche ich ja nichts zu machen, da dann Beczala und Breslik ja ohnehin alle ohne die richtigen "Sonderzeichen"geschrieben werden sondern nur nach dem "internationalen" Alphabet, bis auch wenige ausnahmen halt wink.gif

Abgesehen davon habe ich über 40Tsd Dateien bis dato und dann kann ich diese Titel gleich mit dem EAC oder anderen Programm neu mit der UTF-16-Kodierung im ID3V1-Format auslesen. Genau dies möchte ich vermeiden.
Zumal noch min. einmal so viele Titel vor mir liegen, die ich dann aber gleich im UTF-16 auslesen und komprimieren werde, ist ja logisch... wink.gif

So, und nun versteht ihr vlt. mein Dilemma.
1. Am Auslesen kann es nicht liegen, dann müssten alle falsch formatiert/kodiert worden sein
2. Am mp3-tag ebenfalls nicht, da wenn dann ja alle falsch sein müssten und nicht nur einzelne aus EINEM Verzeichnis.
3. Am Player eigentlich auch nicht, da auch hier es nach der Logik nicht sein kann, dass ein Titel richtig und das nächste wieder falsch angezeigt wird,
4. Am Telefon auch nicht, denn siehe Punkt 4, das müsste hier genauso sein, entweder alle oder nichts...
5. An der Version des mp3tag auch nicht, da ich alle mit der gleichen Version bearbeitet habe.
6. Am Zeichensatz irgendeiner Komponente (ob Hard- oder SW) ebenfalls nicht.
7. An irgendeinen abgeschalteten oder deaktivierten Dienst/App etc. des Telefons auch nicht, da sonst ja auch hier entweder alle oder keine falsch Dargestellt werden sollten/können/müssten....

Soweit meine logische Überlegung. Also sind wir nun genauso weit wie am Anfang

Was schießt da also quer?
Ich werde jetzt mal folgendes, später, ausprobieren:
1. Werde ich Deine Files mir nochmals vornehmen und anschauen
2. Werde ich beide CDs mit EAC nochmals auslesen jedoch gleich mit UTF-16 kodieren. dann schauen wir weiter....

Das alles mache ich allerdings erst heute Nachmittag. Und da ich gestern auch keine Zeit mehr hatte, konnte ich mich mit diesem Thema nicht beschäftigen, sorry

Liebe Grüße zurück
Michael

Posted by: ohrenkino Oct 20 2017, 09:16

Um das mal zusammenzufassen:
MP3tag speichert Tags gemäß der eingestellten Zeichenkodierung korrekt ab.
In einem Zoo von Abspielern gibt es Kandidaten, die nur mit einer Variante klar kommen, die aber von anderen wiederum nicht verstanden werden.
Ich habe den Eindruck, dass es in dieser diversen Welt keine universelle Lösung gibt.
Es wäre jetzt an dir, mit den neuen Erkenntnissen eine hinsichtlich Zeichenkodierung einheitliche Sammlung von Werkzeugen zusammenzustellen.
Oder Konverierungsprozesse zwischenzuschalten, mit denen die vorgefundenen Quellen auf die Zielsysteme angepasst werden können.

Posted by: enter Oct 20 2017, 14:32

Sorry, habe die png's vergessen:

 

Posted by: DetlevD Oct 20 2017, 17:32

QUOTE (enter @ Oct 20 2017, 10:13) *
... da brauche ich ja nichts zu machen, da dann Beczala und Breslik ja ohnehin alle ohne die richtigen "Sonderzeichen"geschrieben werden ... UTF-16-Kodierung im ID3V1-Format auslesen ... So, und nun versteht ihr vlt. mein Dilemma. ...

Ich habe zweimal vier MP3 Testdateien erzeugt, ...
die Dateien sind abspielbar, zumindest mit WinAmp, ...
Dauer 10 Sekunden Stille, MPEG-2 Layer 3, 40 Kbit, 22050Hz Mono, ...
und die Namen 'Beczała' und 'Brešlík' jeweils in einen anderen Tag-Typ eingetragen.

 20171020.enter.Problem.CharEnc.zip ( 9.69K ) : 25


Beobachtung:
- Bei ID3v2.3 ISO-8859-1 werden die Namen Beczała und Brešlík geändert zu Beczala und Breslík.
- Bei ID3v1 wird der Name Beczała geändert zu Beczala, aber der Name Brešlík bleibt erhalten.

DD.20171020.1832.CEST

Posted by: enter Oct 21 2017, 10:17

QUOTE (DetlevD @ Oct 19 2017, 06:05) *
Siehe ...
https://forums.mp3tag.de/index.php?showtopic=23040&view=findpost&p=99207

Ich habe noch einmal vier MP3 Testdateien erzeugt mit 10 Sekunden Stille, vielleicht wird damit auf einem externen Abspieler der Name des Artisten angezeigt, so dass man die korrekte Schreibweise prüfen kann.

DD.20171019.0605.CEST


So, sorry konnte mich heute erst damit befassen, manchmal haben eben andere Sachen vorrang.

Hier das Ergebnis der Anzeige aus meinen Playern für diese 4 Files, die ich nun in den playern auch öffnen konnte wink.gif


So, nun kann ich darauf zugreifen... das sagt mein mp3tag zu den neuen Files:

File - Kodierung - Album - Interpret
1 Test Album 1 Brešlík Brešlík
2 UTF-16 Test Album 2 Brešlík Brešlík
3 UTF-8 Test Album 3 Brešlík Brešlík
4 ISO-8859-1 Test Album 4 Breslík Breslík

in den jeweiligen PLAYERN:
Im Samsung-Player, amazon Music, Autotagger, mimiMusic und Muskspieler wird ÜBERALL Brešlík angezeigt, also völlig korrekt! wink.gif

Im Edge Player wird lediglich bei File 1-3 Brešlík angezeigt, File 4 lediglich Breslík, also auch mit mp3-tag konform

Mit den anderen, in einem anderen post erwähnten und nun verbleibenden playern, konnte ich die feiles entweder gar nicht sehen, oder sie kamen mit der Größe der sd-karte oder der vielzahl der titel nicht zu recht.

Eine Kuriosität:
im Windows Explorer konnte ich beim File Nr. 3 nur den Filenamen sehen, aber keine weiteren Tagg-Informationen
Hoffe, dass ich nun weiter helfen konnte...

Posted by: ohrenkino Oct 21 2017, 10:24

QUOTE (enter @ Oct 21 2017, 11:17) *
...

Im Edge Player wird lediglich bei File 1-3 Brešlík angezeigt, File 4 lediglich Breslík, also auch mit mp3-tag konform...
Hoffe, dass ich nun weiter helfen konnte...

Das zeigt, dass die Zielgeräte/Programme gut mit UTF-Kodierung klar kommen.
Deshalb wäre die EInstellung, in Extras>Optionen>Tags>Mpeg für UTF-16 die richtige EInstellung.

Dann würde ich filtern, welche Dateien ISO-Kodierung haben mit
%_id3v2_character_encoding% HAS ISO
und dann diese Dateien markieren und mit
Strg-S
die Tags erneut schreiben und so in UTF-Kodierung umsetzen.

Posted by: poster Oct 21 2017, 10:33

QUOTE (enter @ Oct 21 2017, 11:17) *
Eine Kuriosität:
im Windows Explorer konnte ich beim File Nr. 3 nur den Filenamen sehen, aber keine weiteren Tagg-Informationen

Gar nicht so kurios, denn die Datei hat wohl Tags vom Format ID3v2.4 und mit denen kann Dein Windows nicht umgehen.

Posted by: enter Oct 21 2017, 10:42

moin etlevD,

so, heute gehts schneller...
Ich poste am besten Bilder, da gibt's keine Missverständnisse wink.gif

http://www.htuer.de/privat/Explorer.jpg
http://www.htuer.de/privat/mp3tag.jpg
http://htuer.de/privat/S4-mp3player.png

Posted by: DetlevD Oct 21 2017, 11:12

QUOTE (ohrenkino @ Oct 21 2017, 11:24) *
... Dann würde ich filtern, welche Dateien ISO-Kodierung haben mit %_id3v2_character_encoding% HAS ISO und dann diese Dateien markieren und mit Strg-S
die Tags erneut schreiben und so in UTF-Kodierung umsetzen.

Hmm, verlorengegangene Sonderzeichen kommen damit aber nicht zurück.

DD.20171021.1212.CEST

Posted by: enter Oct 22 2017, 07:35

QUOTE (DetlevD @ Oct 21 2017, 12:12) *
Hmm, verlorengegangene Sonderzeichen kommen damit aber nicht zurück.

DD.20171021.1212.CEST


Naja, aber so könnte ich wenigstens richtig komplett editieren, was ich ohnehin machen will damit alles einheitlich ist.
Es ist ja besser nach einer Schreibweise zu suchen, wenn man (irgendwann einnal) knappe 100.000 Titel hat.. also nach Tschaikowski zb anstelle nach Tscheikowsky, Tschaikowsky, Tchaikovsky und dann auch noch kyrillisch etc. etc. wink.gif
Wenn ich weiß, dass damit das Problem gelöst ist, dann mache ich das doch mal...
Also probiere ich es nochmals mit der Umformatierung. Hofe, dass ich es hinbekomme, wenn ich mir die Einleitung so durchlese, so scheint es ja simpel zu sein.

ich gebe Euch Bescheid wink.gif

Posted by: enter Oct 22 2017, 07:38

QUOTE (poster @ Oct 21 2017, 11:33) *
Gar nicht so kurios, denn die Datei hat wohl Tags vom Format ID3v2.4 und mit denen kann Dein Windows nicht umgehen.


ah, ok - danke für die Erklärung, damit ist wieder ein Mysterium in meiner Welt weniger wink.gif

Posted by: enter Oct 22 2017, 08:14

QUOTE (ohrenkino @ Oct 21 2017, 11:24) *
Das zeigt, dass die Zielgeräte/Programme gut mit UTF-Kodierung klar kommen.
Deshalb wäre die EInstellung, in Extras>Optionen>Tags>Mpeg für UTF-16 die richtige EInstellung.


habe ich ja bereits die ganze Zeit über (eigentlich)

QUOTE
Dann würde ich filtern, welche Dateien ISO-Kodierung haben mit
%_id3v2_character_encoding% HAS ISO und dann diese Dateien markieren und mit
Strg-S die Tags erneut schreiben und so in UTF-Kodierung umsetzen.


ok, mache ich und sobald ich es getestet habe, melde ich mich wieder wink.gif

Posted by: enter Oct 22 2017, 10:01

QUOTE (ohrenkino @ Oct 21 2017, 11:24) *
Das zeigt, dass die Zielgeräte/Programme gut mit UTF-Kodierung klar kommen.
Deshalb wäre die EInstellung, in Extras>Optionen>Tags>Mpeg für UTF-16 die richtige EInstellung.

Dann würde ich filtern, welche Dateien ISO-Kodierung haben mit
%_id3v2_character_encoding% HAS ISO
und dann diese Dateien markieren und mit
Strg-S
die Tags erneut schreiben und so in UTF-Kodierung umsetzen.



Dabei fällt mir doch auf, das sich das schon xmal gemacht habe... und sogar ein bild gepostet habe... wie oft soll ich UTF-16 kodierte Dateien nochmals in UTF-16 kodiert abspeichern...

Frage: wird es dann irgendwann einmal - nach einer gewissen Anzahl der Speicherungen (wie beim IP-Reciver wenn man ein Update erzwingen will) - richtiger?

 

Posted by: enter Oct 22 2017, 10:06

QUOTE (DetlevD @ Oct 21 2017, 12:12) *
Hmm, verlorengegangene Sonderzeichen kommen damit aber nicht zurück.

DD.20171021.1212.CEST


... und selbst wenn ich dies mache, dann erneut die Zeichen eingebe und erneut im UTF-16 Format speichere.... an der falschen Darstellung im S4-Player (und anderen) ändert sich NICHTS.

Mal anderes gefragt, da wir hier alles nicht weiter kommen und uns im Kreis drehen wobei ich offensichtlich immer wieder auch vieles dreifach mache... ;(

Wer hat ein Adroid-Handy und könnte die files, die ich postete auf diese laden um sich anzuschauen.
Wenn alles bei ihm gut angezeigt wird, dann wäre es lieb, wenn er mir sagen könnte, welchen mp3-player er benutzt und ich steige gerne um, von mir aus zahle ich dafür auch mal 5 euro oder was weiss ich.

Ich möchte es klarstellen, dass es mir völlig egal ist was das für ein player ist, hauptsache er zeigt alles korrekt an...!

Posted by: DetlevD Oct 22 2017, 14:29

QUOTE (enter @ Oct 22 2017, 11:06) *
... und selbst wenn ich dies mache, dann erneut die Zeichen eingebe und erneut im UTF-16 Format speichere.... an der falschen Darstellung im S4-Player (und anderen) ändert sich NICHTS. ...

Gibt es bei dem S4-Player vielleicht eine zugeordnete Datenbank, die ID3 Tag Daten gespeichert hat, die fehlerhaft sind?
Wenn ja, dann müsste man zunächst die Daten in dieser Datenbank reparieren oder löschen, ... und die korrekten Daten neu in die Datenbank einlesen.

DD.20171022.1529.CEST

Posted by: enter Oct 23 2017, 07:22

QUOTE (DetlevD @ Oct 22 2017, 15:29) *
Gibt es bei dem S4-Player vielleicht eine zugeordnete Datenbank, die ID3 Tag Daten gespeichert hat, die fehlerhaft sind?
Wenn ja, dann müsste man zunächst die Daten in dieser Datenbank reparieren oder löschen, ... und die korrekten Daten neu in die Datenbank einlesen.

DD.20171022.1529.CEST


kann ich gerne mal nachforschen.... doch es sieht nicht danach aus, denn sollte es an der datenbankvom S4 liegen - wieso haben die anderen Audio-Player auch die gleichen Probleme?

Posted by: ohrenkino Oct 23 2017, 08:00

QUOTE (enter @ Oct 23 2017, 08:22) *
kann ich gerne mal nachforschen.... doch es sieht nicht danach aus,...

Ich verstehe dein Vorgehen nicht.
Du findest ein für dich nicht zu ergründendes Verhalten.
Du kriegst aus dem Forum Hinweise zu möglichen Ursachen.
Du verwirfst diese Hinweise ohne weitere Überprüfung bzw. folgst nicht den Hinweisen zur Überprüfung.
Es brauchte 12 Posts bis du auf die Frage nach der Zeichenkodierung aus Post #2 geantwortest hast.
Ich finde dieses Vorgehen wenig zielstrebig und klinke mich bis auf weiteres aus diesem Thread aus, da ich eine theoretische Diskussion über die Eigenschaften von Abspielern hier als deplaziert ansehe, wo doch die nachgefragten Möglichkeiten nur praktisch überprüft werden können.

Posted by: DetlevD Oct 23 2017, 08:27

QUOTE (enter @ Oct 12 2017, 15:12) *
... Also wird z.b. aus einem Breslik eben ein Brešlík und aus einem Beczala ein Beczała ...

Mir ist gerade erst aufgefallen, dass hier im Thread auch noch zwei andere verschiedene Schreibweisen aufgetaucht sind bei "Brešlík" ... und ... "Brešlik".
Man beachte auch die kleinen Buchstaben: í und i

DD.20171023.0927.CEST

Posted by: enter Oct 23 2017, 11:35

QUOTE (DetlevD @ Oct 23 2017, 09:27) *
Mir ist gerade erst aufgefallen, dass hier im Thread auch noch zwei andere verschiedene Schreibweisen aufgetaucht sind bei "Brešlík" ... und ... "Brešlik".
Man beachte auch die kleinen Buchstaben: í und i

DD.20171023.0927.CEST


Ja, das ist richtig... habe nun alles einheitlich gemacht bzw. werde es jetzt die Tage tun.
Habe nun einen Player gefunden, der alles (augenscheinlich bis dato) richtig anzeigt.
Es scheint ein Problem irgendwo zwischen mp3tag und den playern zu geben welches die meisten Player zur Verzweiflung und zum Amoklauf bringt. mad.gif

Folgende Player/Audioprogramme sind ALLE für die Katz da sie Problem mit der Darstellung haben' mad.gif w00t.gif :

- AutoTagger
- doubleTwist
- Edge Player
- Music Folder Player Full
- Music Player
- Musik (samsung)
- Musikspieler
- n7player
- Amazon Music
- iTag Pro
- Mimi Music
- PlayMusik (google)
- PlayerPro

Der einzige Player der bis dato alles richtig anzeigt - und somit der Gewinner - ist:
Trarammmmm und Trommelwirbel laugh.gif cool.gif tongue.gif biggrin.gif :

Der Sieger ist ... sorcerer.gif :

Poweramp

habe gleich die profiversion für 3,99 gekauft und damit hat es sich doch hoffentlich.
Trotzdem: mich würde sehr interessieren woran das liget, dass mal ja, mal nein .... grummel.

So, nun heisst es aber editieren bis die Finger bluten wink.gif

walkman.gif w00t.gif

Posted by: enter Oct 23 2017, 11:57

QUOTE (ohrenkino @ Oct 23 2017, 09:00) *
Ich verstehe dein Vorgehen nicht.
Du findest ein für dich nicht zu ergründendes Verhalten.
Du kriegst aus dem Forum Hinweise zu möglichen Ursachen.
Du verwirfst diese Hinweise ohne weitere Überprüfung bzw. folgst nicht den Hinweisen zur Überprüfung.
Es brauchte 12 Posts bis du auf die Frage nach der Zeichenkodierung aus Post #2 geantwortest hast.
Ich finde dieses Vorgehen wenig zielstrebig und klinke mich bis auf weiteres aus diesem Thread aus, da ich eine theoretische Diskussion über die Eigenschaften von Abspielern hier als deplaziert ansehe, wo doch die nachgefragten Möglichkeiten nur praktisch überprüft werden können.


Das ist so nicht richtig.

Ich habe bereits im ERSTEN post ALLES wissenswerte geschrieben.
Dies im darauf gehenden Post NOCHMALS getan und ALLES hast Du mehr oder weniger überlesen.

Die Files die ich gepostet habe, haben erst in 3 dritten Nachricht die wohlwollende Beachtung bekommen.

Dein einziger bisheriger Lösungsansatz war, unterm strich gesehen:
Gehe in mp3tag, stelle die Kodierung in Optionen auf UTF-16 udn süpeichere nochmals alles ab

Das ist das bwereits 10mal oder mehr getan habe hat dich absolut aber sowas von gar nicht interessiert, dass ich mir bereits verarscht vorkomme.

Frage: Was bringt es wenn ich schreibe: UTF-16 GESPEICHERT
UTF-16 eingeschaltet.
Bild poste mit Zeichenkodierung (mp3tag) Tabelle- UTF-16 abgespeichert

Und du kommst xmal danach nochmals her und schreibst mir: ich soll doch in den optionen utf-16 auswählen und damit abspeichern.

Nochmals die Frage: gerne auch als Audiofile wenn es sein muss:
Wie OFT soll ich mit UTF-16 in mp3tag das File noch abspeichern?

10, 200, 100, 10000000 mal... und falls ja:
wieso wird es beim 112 mal übernommen in den 111 vorherigen Speicherungen und editierungen MIT UTF-16 und mp4tag NICHT?

Reicht es nicht 1,2,3 mal muss es 50mal sein?

Aber tu mir und Dir einen gefallen und dem Rest auch: Lies Dir den Verlauf nochmals an (er ist ja hier) langsam und deutlich, nimm brille und versuche zu lesen und zu verstehen was ich geschrieben habe... und dann wirst Du zu der Erkenntnis kommen, dass Du einfach kein bock auf lesen hattest! Danke.
Sämtliche Eingaben, Bilder, Files und co haben dich nicht die Bohne interessiert.

Es wird nach meiner Ansicht nicht besser, wenn man schreibt, dass jmd. etwas machen solle, dieser es tut und schreibt und gar ein bild davon postet und als antwort kommt dann erneut xmal hinterher, auf jedes neue problem, die gleiche Antwort:
gehe zu mp3tag, optionen etc,. etc,. und setze den haken bei UTf-16.

Beim besten willen, aber wenn ich dies schon xmal getan habe und es NICHTS, aber auch gar nichts, nada, null, nothing, nic, (noch paar andere sprachen gefällig) gebracht hat, dann bitte ich um Erklärung wieso es beim 15tan mal etwa sbringen soll?
Wenn die Software es nicht schafft beim erst mal richtig zu speichern dann wird sie es nach meiner Ansicht beim 10, 15, 254, 125, 1000, und auch beim 100000000000 male nmicht anderes abspeichern.
und falls ja, dann vage ich daran zu zweifeln, dass ich diese noch je benützen würde - oder irgendjemand.

Solltest Du wider erwarten jedoch stets etwas anderes geschrieben haben und ich zu doof gewesen sein soll dies verstehen zu können, dann hast Du es entweder nicht richtig erklärt oder so, dass ich kein Ton verstanden habe. Aber auch dies schreib ich MEHRFACH!

Problem ist zwar nicht aus der Welt, aber Gott, es gibt schlimmeres.
Wenn das Auto halt nicht will und keiner sagen kann woraus liegt, dann kauf ich halt ein neues... ganz einfach .... fertig ist.

Schicken Tag noch.

Ja, ja - schon klar offtopic, blocken, sperren, löschen, ausweisen... alles egal, mein Problem ist nun vom Tisch und da sage ich nach mir die Sinnflut.

Schicken Tag noch und viel Spaß

Vielen lieben Dank an DetlevD, der sich die Mühe machte wirklich mal nach dem Problem zu suchen.
Ebenso auch an Florian, der sich die Sache auch angeschaut hat.

Ansonsten Erfahrung ebenso wie mit allen anderen Foren, der der die Frage stellt wird als neuling schief von der Seite angeschaut und grundsätzlich wird ihm zu verstehen gegeben dass er der doofe ist, weil er nicht das (zum wiederholen mal und sinnlos) befolgt was man ihm sagte.... Und den Sinn jetzt noch IMMER nicht versteht.
Der User ist immer doof und lügt... schon klar.

Insofern lieber ohrenkino, erst im eigenen Garten das Laub aufsammeln und dann kannst du erst über das laub des Nachbarn streiten!

Powered by Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)